ASRock EPC612D4 : Mini-ITX-Mainboard mit LGA2011-3 und Quad-Channel-RAM

, 22 Kommentare
ASRock EPC612D4: Mini-ITX-Mainboard mit LGA2011-3 und Quad-Channel-RAM
Bild: ComputerBase

Für kompakte Server mit hohem Leistungspotential hat ASRock das Mini-ITX-Mainboard mit vier SO-DIMM-Steckplätze bestückt. Das EPC612D4I bietet darüber hinaus bei Abmessungen von 17 × 17 cm für Xeon-Prozessoren der Haswell-E-Generation den Sockel LGA 2011v3 in der Narrow-ILM-Variante und soll ab sofort verfügbar sein.

Nachdem ASRock bereits das für das Consumer-Segment ausgerichtete Mini-ITX-Mainboard X99E-ITX/ac vorgestellt hatte, wird das Portfolio auch auf den professionellen Einsatz ausgeweitet. Bei besonders kompakter Bauweise können auf dem ausladenden Sockel LGA2011-3 Intel-Xeon-E5-v3-Modelle zwischen den vier DDR4-SO-DIMM Speicherbänken verbaut werden. Beim Sockel setzt der Hersteller nicht auf die gewöhnliche Variante, sondern auf eine Version, bei der das Montagesystem Independent Loading Mechanism (ILM) weniger ausladend ausfällt. Während beim verbreiteten Square ILM die Bohrungen zur Kühlermontage im Abstand von 80 × 80 Millimeter vorliegen, beträgt der Abstand beim eingesetzten Narrow ILM 56 × 94 mm. Herkömmliche Kühler sind somit nicht kompatibel.

Probleme bereitet Käufern jedoch die Unterstützung des SO-DIMM-Standards. Denn während DDR4-Speicher im DIMM-Format bereits länger im Handel verfügbar ist, sind SO-DIMM-Speichermodule für Server mit ECC-Unterstützung Mangelware. Lediglich ein Modell von Transcend wird derzeit überhaupt gelistet, ist jedoch nicht lieferbar.

ASRock EPC612D4I – Mini-ITX-Mainboard mit vier DDR4-SODIMM-Slots
ASRock EPC612D4I – Mini-ITX-Mainboard mit vier DDR4-SODIMM-Slots (Bild: ASRock)

Als weitere Ausstattung sind neben drei Gigabit-Netzwerk-Anschlüssen, von denen zwei als Dual-LAN mit Teaming-Funktion über Chips aus dem Hause Intel (i210 und i217) realisiert und einer von Realtek (RTL8211E) stammt, auch drei USB-3.0-Ports verbaut. Auf USB-3.1-Schnittstellen hat ASRock verzichtet. Mit vier SATA-3.0-Anschlüssen bietet das Server-Derivat im Vergleich zum X99E-ITX/ac zwei Buchsen weniger für Laufwerke. Ein PCIe-3.0-x16-Slot und M.2-Steckplatz sind ebenfalls mit an Bord.

ASRock EPC612D4I – I/O-Panel der LGA2011-3-Platine für Micro-Server
ASRock EPC612D4I – I/O-Panel der LGA2011-3-Platine für Micro-Server (Bild: ASRock)

ASRock liefert das ab sofort erhältliche EPC612D4I ohne die beim X99E-ITX/ac beiliegende spezielle Kühllösung aus. Eine offizielle Preisempfehlung nennt der Hersteller zwar nicht, linustechtips und tomsitpro wollen jedoch übereinstimmend einen Preis von 265 US-Dollar in Erfahrung gebracht haben. Darüber hinaus weisen beide Seiten darauf hin, dass der Zubehör-Markt einige wenige für den Sockel und die beengten Platzverhältnisse passende Kühler bietet. Im ComputerBase-Preisvergleich ist das Mini-ITX-Mainboard für Micro-Server noch nicht gelistet. Das Schwestermodell X99E-ITX/ac wird zwar bereits seit geraumer Zeit von diversen Händlern ab einem Preis von rund 330 Euro gelistet, ist aber auch weiterhin nicht verfügbar.