4/4 be quiet! Top-Blow-Kühler im Test : Dark Rock TF und Shadow Rock LP lüften von oben

, 36 Kommentare

Fazit und Empfehlungen

Die beiden Top-Blow-Kühler vom be quiet! zeigen, was in kleineren Gehäusen für Kühlleistung möglich ist. Die erzielten Temperaturen und die dafür benötigte Lautstärke sind für die geringen Ausmaße im Vergleich zu Tower-Kühlern beeindruckend. Wer den Platz hat, setzt hingegen weiterhin auf die ausgewachsenen Alternativen.

Die Testkandidaten
Die Testkandidaten

Fazit: be quiet! Dark Rock TF

Der Dark Rock TF kann im Test mit guter Leistung, ausgezeichneten Lüftern und hervorragender Verarbeitung glänzen. Gegenüber seinem Doppelturm-Bruder Dark Rock Pro 3 fällt die Kühlleistung geringer aus, dafür ist er aber auch ganze 32 Millimeter niedriger. Die gewachsenen Dimensionen in der Breite und Tiefe stellen keine Probleme dar. Zudem bietet der Hersteller Kunden die Möglichkeit, den Kühler durch den Verzicht auf einen der beiden Lüfter an die eigenen Bedürfnisse anzupassen, um so mehr Platz für den Arbeitsspeicher zu schaffen, oder die Höhe um nochmals 22 Millimeter zu senken. Die Kühlleistung fällt dann aber niedriger aus.

Kritik muss der Kühler wie der Dark Rock Pro 3 für das unnötig komplizierte Montagesystem einstecken. Der Shadow Rock LP zeigt, wie es besser geht. Aufgrund des geringeren Gewichts ist dies allerdings weniger schlimm als beim Dark Rock Pro 3.

In der Summe seiner Eigenschaften ist der be quiet! Dark Rock TF für Anwender, die auch in niedrigen Gehäusen hohe Kühlleistung, gute Verarbeitungsqualität und leise Lüfter vereinen wollen, auch zum vergleichweise hohen Preis eine Empfehlung wert.

be quiet! Dark Rock TF
Produktgruppe Prozessorkühler, 26.05.2015
  • Kühlleistung+
  • Qualität Kühlkörper++
  • Qualität Lüfter++
  • MontageO
  • Ausstattung+
  • Hohe Kühlleistung für Top-Blow-Bauweise
  • Gute Verarbeitungsqualität
  • Sehr leise Lüfter
  • Individuell anpassbar (durch Lüfter-Auswahl)
  • Drei Jahre Garantie
  • Umständliche Montage
ComputerBase-Empfehlung für be quiet! Dark Rock TF

Fazit: Shadow Rock LP

Auch der Shadow Rock LP erfüllt die Ziele, die sich be quiet! gesteckt hat: Er ist ein kleiner, leiser Kühler, der kostengünstig ist und in flache HTPCs passt. Die Kühlleistung steht dabei im Hintergrund. Für Übertakter und High-End-Nutzer ist der Kühler daher nichts, wie die Leistungswerte in Prime95 mit Übertaktung des Prozessors aufzeigen. Für den Spielebetrieb ist er dennoch problemlos geeignet. Der verbaute Pure-Wings-2-Lüfter kann sehr leise arbeiten, wenn die Drehzahl heruntergeregelt wird. Damit sich der Prozessor dann noch adäquat kühlen lässt, sollte aber ein Modell mit geringer Abwärme gewählt werden. Zudem kann es leicht zu Problemen mit dem Arbeitsspeicher kommen, hier sollten spezielle Low-Profile-Varianten oder Modelle ohne Heatspreader gewählt werden.

be quiet! Shadow Rock LP
Produktgruppe Prozessorkühler, 26.05.2015
  • Kühlleistung
  • Qualität Kühlkörper+
  • Qualität Lüfter+
  • Montage++
  • AusstattungO
  • Leiser Lüfter
  • Sehr einfache Montage
  • Geringe Abmaße
  • Drei Jahre Garantie
  • Schwache Kühlleistung
  • Wenig Platz für Arbeitsspeicher

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.