Cossacks 3 : Remake des Echtzeit-Strategiespiels in Arbeit

, 47 Kommentare
Cossacks 3: Remake des Echtzeit-Strategiespiels in Arbeit
Bild: GSC Game World

GSC Game World ist zurück: Das 2011 geschlossene und erst 2014 wieder eröffnete Studio, das primär durch die Ego-Shooter der Stalker-Reihe bekannt wurde, hat in den vergangenen Monaten an Cossacks 3 gearbeitet, einem historischen Echtzeit-Strategiespiel.

Von einer echten Fortsetzung der Serie sprechen die Entwickler allerdings nicht. Cossacks 3 soll ein „modernes Remake“ des im Jahr 2000 erschienen Serien-Urvaters mit verbesserter Spielmechanik werden. Angekündigt wird demnach ein klassisches Strategiespiel mit der Beschaffung von Rohstoffen sowie dem Aufbau einer Basis über verschiedene Gebäudetypen ergänzt um eine zerstörbare Landschaft inklusive realistischer Physik-Berechnungen für die Flugbahn von Kugeln.

Im Mehrspieler-Modus sollen maximal sieben Spieler pro Karte, die aus einer von zwölf Nationen wählen dürfen, in Land und Seeschlachten gegeneinander antreten. Pro Schlacht, heißt es von den Entwicklern, werden „bis zu 10.000 Einheiten“ auf der Karte zugegen sein. Wahlweise lässt sich auch die KI des Spiels als Gegner wählen; die Karten werden dabei zufällig anhand verschiedener Merkmale generiert. Für Einzelspieler-Fans sind fünf historische Kampagnen im Europa des 17. und 18. Jahrhunderts geplant. GSC Game World kündigt zudem an, dass das Aussehen der Landschaft „erheblichen“ Einfluss auf die Taktiken im Gefecht nehmen soll.

Cossacks 3 soll im vierten Quartal 2015 erscheinen und wird für Windows, Linux und OS X entwickelt. Auf Nachfrage von Eurogamer gab das Studio zudem bekannt, weiterhin alle Rechte an der Stalker-Serie zu besitzen. Es gebe Ideen in mehreren Richtungen, so GSC Game World, werde aber bis zur Veröffentlichung von Cossacks 3 keine Schritte in irgendeiner anderen Richtung machen.