Notiz Entlassungen : Weitere Stellenkürzungen bei BlackBerry

, 0 Kommentare
Entlassungen: Weitere Stellenkürzungen bei BlackBerry
Bild: BlackBerry

BlackBerry plant eine Zusammenführung seiner einzelnen Abteilungen und kündigt im Zuge dessen Entlassungen an. Wie viele Arbeitsplätze abgebaut werden, gibt der Hersteller nicht bekannt. Ziel sei die Umverteilung von Ressourcen, um sämtliche Bereiche des Unternehmens zurück in die schwarzen Zahlen zu führen.

Erst letzten Monat zogen die Kanadier in Erwägung, die schwedischen Standorte zu schließen, was rund 100 Arbeitsplätze kosten würde. Im Februar 2015 beschäftigte BlackBerry 6.225 Angestellte in Vollzeit. Neben dem schwachen Smartphone-Geschäft setzt der Hersteller auf Sicherheits- und Produktivitätsanwendungen für Unternehmen und Regierungen.