Lenovo Magic View : Smartwatch-Konzept mit zwei Bildschirmen

, 26 Kommentare
Lenovo Magic View: Smartwatch-Konzept mit zwei Bildschirmen
Bild: Lenovo

Lenovo hat auf der Hausmesse Lenovo Tech World ein Smartwatch-Konzept mit einem zweiten Bildschirm vorgestellt. Das Forschungs- und Technologie-Projekt Magic View verfügt zusätzlich zum üblichen Hauptbildschirm über ein virtuelles interaktives Display (VID).

Es soll die Limitierungen umgehen, die das kleine Display einer Smartwatch aufgrund der geringen Größe mit sich bringt – es lassen sich nur bestimmte Inhalte auf sinnvolle Weise darstellen.

Das zusätzliche, unterhalb des Hauptbildschirm platzierte Display umgeht diese physikalische Grenze, indem es durch optische Reflexion ein virtuelles Bild erzeugt. Um dieses zu sehen, muss die Uhr dicht vor das Auge gehalten werden. Dafür soll dem Nutzer dann ein mehr als 20 Mal größeres Bild als auf dem Hauptbildschirm gezeigt werden. So lassen sich beispielsweise die Karten von Navigationsapps, Bilder oder auch Videos in einer sinnvollen Größe anzeigen.

Lenovo Magic View Smartwatch-Demo

Zur zu Grunde liegenden Hardware verrät Lenovo lediglich, dass man mit Partnerunternehmen kooperiert habe. Zudem habe man einen eigenen Siliziumchip entworfen, um die Komponenten zu verkleinern, ohne dass die Leistung leidet.

Gegenüber Android Central verriet Lenovo zudem, dass statt Android Wear eine angepasste Version von Android zum Einsatz kommt. Das VID soll ein klares Bild liefern, dass bei viel Bewegung aber mit Unschärfe zu kämpfen habe.

Update 31.05.2015 22:15 Uhr  Forum »

Über den offiziellen Qualcomm Snapdragon Blog sind weitere Details zu Lenovos Konzept-Smartwatch bekannt geworden. Als SoC kommt in der Lenovo Magic View ein Snapdragon 400 mit vier Cortex-A7-Kernen und Adreno-306-GPU zum Einsatz.