Nvidia : Preis der GeForce GTX Titan X fällt unter 1.000 Euro

, 110 Kommentare
Nvidia: Preis der GeForce GTX Titan X fällt unter 1.000 Euro

Gut zwei Monate nach der offiziellen Vorstellung der GeForce GTX Titan X ist der Preis für Nvidias GPU-Flaggschiff bei unter 1.000 Euro angekommen. Zum Start Mitte März lautete die Preisempfehlung für den deutschen Markt noch 1.149 Euro.

Die meisten Modelle der GeForce GTX Titan X – im deutschen Handel sind aktuell neun Modelle erhältlich – kosten auch jetzt noch über 1.000 Euro. Der Preisbrecher ist die Palit GeForce GTX Titan X, die ab 989 Euro lieferbar ist. Es handelt sich dabei um ein einfaches Modell mit Referenztaktraten. Dies trifft auch auf die meisten anderen Hersteller zu, lediglich von EVGA werden zwei Modelle mit höheren Taktraten gelistet.

Palit GeForce GTX Titan X
Palit GeForce GTX Titan X (Bild: Palit)

Die EVGA GeForce GTX Titan X SuperClocked mit einem Basistakt von 1.127 Megahertz und einem Boost-Takt von 1.216 Megahertz ist ab 1.120 Euro lieferbar. Die wassergekühlte EVGA GeForce GTX Titan X Hydro Copper mit 1.152 Megahertz Basistakt und 1.241 Megahertz Boost-Takt wird ab 1.400 Euro gelistet, ist aktuell jedoch bei keinem Händler vorrätig.

Darf es auch eine Nummer kleiner sein, bietet sich aus dem Nvidia-Lager in Kürze die neue GeForce GTX 980 Ti an, deren Vorstellung für diese Woche erwartet wird. Sie basiert ebenfalls auf dem GM200-Grafikchip in der Titan X, der allerdings nur in einer beschnittenen Version mit 2.816 statt der vollen 3.072 Shader zum Einsatz kommt. Zudem gilt als sicher, dass mit 6 Gigabyte GDDR5-RAM nur halb so viel Grafikspeicher wie auf dem PCB der Titan X verlötet wird. Dafür wird die Grafikkarte mit einem vermuteten Preis zwischen 750 und 800 US-Dollar aber auch ein wenig erschwinglicher als Nvidias aktuelles Flaggschiff.

Im AMD-Lager wird die Vorstellung des neuen Flaggschiffs Radeon R9 390(X) auf Basis des Fiji-Grafikchips für die am 16. Juni beginnende Spielemesse E3 erwartet.