Roadmap : Neuer Langzeit-CPU-Fahrplan von AMD bis 2016

, 43 Kommentare
Roadmap: Neuer Langzeit-CPU-Fahrplan von AMD bis 2016
Bild: AMD

Nach langer Zeit ohne aktuelle Zukunftspläne hat AMD am Abend Investoren, Analysten, die Presse und jeden interessierten Zuschauer auf der Welt informiert. Bis heute lagen im Desktop-Segment keine öffentlichen Pläne für dieses Jahr vor, jetzt zieht AMD nach.

Der erste Analyst Day seit drei Jahren sollte alle Segmente von AMD abdecken, die der Konzern heute und in Zukunft anvisieren wird. Nach einer kleinen Geschichtsstunde über die Errungenschaften der letzten zehn Jahre ging CEO Lisa Su auf zukünftige Produkte ein. Für das Jahr 2016 steht eine neue „High Performance CPU“ an, gleichzeitig wird das gesamte Portfolio jedoch vereinfacht und zusammengefasst.

Diesem Rotstift fällt Skybridge zum Opfer, ein ARM-x86-Zwitter, der ursprünglich bereits für dieses Jahr geplant war – nach dem Einstampfen von SeaMicro vor wenigen Wochen das zweite ambitionierte Projekt, welches gestrichen wurde. Lisa Su betonte, AMD sei eine x86-Firma, diesem Bereich gelte der primäre Fokus, wenngleich auch ARM-Entwicklungen weiter laufen. K12, eines dieser Projekte, wurde in diesem Zuge vom Jahr 2016 auf 2017 verschoben.

Carrizo wird mit einem Start zur Computex 2015 den ersten Schritt markieren. Abgerundet wird diese APU von Carrizo-L, beide erscheinen jedoch nur im Notebook-Markt. Im Desktop müssen Kaveri und die betagten Vishera das Zepter bis 2016 oben halten. Für Kaveri wird zumindest noch mit einem kleinen Geschwindigkeitszuwachs in den kommenden Wochen gerechnet – bestätigt wurde das bisher jedoch nicht, auch wenn die Boardpartner bereits viel verraten haben.

AMD-Roadmap mit Zen und neuen APUs
AMD-Roadmap mit Zen und neuen APUs (Bild: AMD)

Ab 2016 hält dann an der Spitze des Feldes die neue Zen-Architektur Einzug. Diese wird auf dem neuen Sockel AM4 platziert, der Vorgänger AM3+ ist mittlerweile schlichtweg zu alt und hat zu viele Einschränkungen. Diese werden alle aufgehoben, denn neben der reinen CPU wird AMD auch die nächste APU-Generation auf den gleichen Sockel setzen. Damit wird die DDR4-Unterstützung, die Zen erfährt, auch für diese APUs gelten. Im Notebook-Bereich wird sich hingegen der Sockel mit den in vier Wochen erwarteten Carrizo geteilt, weshalb die siebte Generation der APUs neben DDR4 auch noch DDR3 unterstützen wird. Was jedoch unter der Haube der APU im Jahr 2016 steckt, ist bisher unklar. Da die Roadmap nicht explizit noch einmal Zen erwähnt, wird dort ein „Carrizo Refresh“ zum Zuge kommen.

Interessant ist auch das untere Ende. Mullins wird demnach keinen echten Nachfolger mehr bekommen, AMD-CEO Lisa Su betonte, dass die Anstrengungen im Low-Cost-Markt deutlich zurückgefahren werden sollen – dies scheint eine der Folgen zu sein.

AMD-Roadmap mit mehr Details
AMD-Roadmap mit mehr Details (Bild: AMD)