Samsung : Marktanteil für DRAM und Displays wächst, Smartphone sinkt

, 9 Kommentare
Samsung: Marktanteil für DRAM und Displays wächst, Smartphone sinkt
Bild: Samuel M. Livingston (CC BY 2.0)

Samsung ist weiterhin führender Hersteller von DRAM-Speicherchips und konnte den eigenen Marktanteil im vergangenen Quartal weiter ausbauen. Der Marktanteil am Smartphone-Geschäft hingegen sank trotz Umsatzsteigerung.

Im ersten Quartal 2015 hielt Samsung eigenen Angaben zufolge 43,1 Prozent des globalen Marktes für Dynamic Random Access Memory (DRAM). Im Vergleich zum Vorjahresquartal wuchs der Anteil somit um 2,2 Prozentpunkte, im ersten Quartal 2013 lag der Anteil am Gesamtmarkt noch bei rund 37,8 Prozent. Zwar sieht Samsung ein generelles Überangebot am Markt, erklärt sich den eigenen Markterfolg allerdings mit dem Versagen der Konkurrenz, leistungsfähige Produkte zu entwickeln.

Auf dem Markt für Display-Panels kann Samsung ebenfalls Erfolge vorweisen: Der Marktanteil betrug im ersten Quartal des aktuellen Jahres 21,8 Prozent, im Vorjahr waren es noch 20,9. Samsung erklärte, dass man durch das eigene, breit aufgestellte Produktportfolio auf ganzer Linie von der hohen Nachfrage profitieren konnte; das Unternehmen bietet von Einsteiger-UHD-Displays bis hin zum Curved-Monitor höherer Preisklassen alle Panel-Arten.

Bei den TV-Geräten, für Samsung ein Verlustgeschäft im ersten Quartal 2015, verzeichnet der Konzern einen um 0,1 Prozentpunkte gestiegenen Marktanteil, der nun bei 22,7 Prozent liegt. Der südkoreanische Konzern produzierte im ersten Quartal 2015 DisplaySearch-Informationen zufolge 9,61 Millionen TVs bei einer Fabrikauslastung von knapp 91 Prozent. Auch der Marktanteil am globalen Markt für Mobiltelefone verringerte sich Informationen des Marktforschungsunternehmen Strategy Analytics zufolge im Jahresvergleich von 22,4 minimal auf nunmehr 22,2 Prozent.

Insgesamt musste Samsung im ersten Quartal 2015 weitere Gewinneinbußen in Kauf nehmen. Der Gewinn sank dabei um 39 Prozent auf 4,3 Milliarden US-Dollar.