Windows 10 : 60 Prozent der Tester sind auf dem aktuellen Stand

, 7 Kommentare
Windows 10: 60 Prozent der Tester sind auf dem aktuellen Stand
Bild: Microsoft

Ein inoffizieller Screenshot verrät, wie viele Systeme welche Vorschau auf Windows 10 testen. Die Daten unterscheiden Systeme bei Microsoft und Rechner von Teilnehmern am Windows Insider Programm. 60 Prozent der von Microsoft genannten knapp vier Millionen Tester sind demnach aktiv dabei.

Während externen Testern aktuell Build 10122 zur Verfügung steht, wird bei Microsoft auf 1.500 Rechnern von Mitarbeitern des Unternehmensbereichs Betriebssysteme bereits Build 10130 getestet. Die neueste Version wird allerdings auch in Redmond nur Testern zur Verfügung gestellt, die in der Vorschau dem „Fast Ring“ folgen. 15.000 weitere Systeme setzen noch auf Build 10125.

Auch über die Verteilung der Versionen im externen Windows Insider Programm gibt der Screenshot Auskunft. Knapp eine halbe Millionen Systeme haben über den Fast Ring bereits die aktuellste Version installiert. 1,7 Millionen Rechner im Slow Ring nutzen hingegen noch Build 10074. Auf 150.000 Systemen ist noch Build 10041 aus dem März in Betrieb.

Die Verteilung der Version der Vorschau auf Windows 10+
Die Verteilung der Version der Vorschau auf Windows 10+ (Bild: Neowin)

Dem Screenshot zufolge existiert eine zweite Reihe von Vorschau-Versionen, die mit winmain und nicht mit dem bekannten fbl_impressive gekennzeichnet ist. Sie kommt nur bei Microsoft selbst zum Einsatz. Details zur Verteilung gibt es nicht.

Und noch etwas verraten die internen Zahlen: Etwa 60 Prozent der von Microsoft genannten 3,9 Millionen Windows Insider ist noch mit einem aktuellen Build der Vorschau beteiligt. Der Rest der registrierten Tester scheint die Vorschau hingegen schon seit Monaten nicht mehr genutzt zu haben, ansonsten wäre das Build aktuell.