YouTube : 60 FPS und HTML5 jetzt auch für Live-Streams

, 27 Kommentare
YouTube: 60 FPS und HTML5 jetzt auch für Live-Streams
Bild: YouTube

Die Wiedergabe von Videos mit 60 Bildern pro Sekunde unterstützt YouTube bereits seit Oktober. Ab sofort ist dies auch bei Live-Streams der Fall. Von YouTube als frühe Vorschau für HTML5-kompatible Browser bezeichnet, soll die neue High-Frame-Rate-Option beispielsweise Live-Streams von schnellen Spielen zu Gute kommen.

YouTube überträgt die Streams dabei für kompatible Geräte und Browser in 720p60 oder 1080p60. Für nicht kompatible Geräte werden die Streams zudem auch mit den üblichen 30 FPS übertragen. In den kommenden Wochen sollen jedoch mehr und mehr Geräte die 60-FPS-Variante wiedergeben können.

Live-Stream mit 60 FPS in YouTube
Live-Stream mit 60 FPS in YouTube (Bild: YouTube)

Um zeitnah erste Live-Streams mit 60 FPS anbieten zu können, hat YouTube mit Elgato und XSplit zusammengearbeitet. Die Unternehmen haben heute neue Versionen ihrer Streaming-Programme Elgato Game Capture, XSplit Broadcaster und XSplit Gamecaster veröffentlicht, die die Übertragung von Live-Streams zu YouTube mit 60 Bildern pro Sekunde unterstützen. Andere Apps, die YouTubes Live-Streaming-API nutzen, müssen lediglich eine Flag setzen, um den 60-FPS-Modus nutzen zu können.

Neu ist auch die Wiedergabe von Live-Streams über einen HTML5-Player, der in kompatiblen Browsern künftig als Standardplayer genutzt wird. Er unterstützt die Wiedergabe mit variablen Geschwindigkeiten und erlaubt es so beispielsweise im Stream zurückzugehen und anschließend mit eineinhalbfacher oder doppelter Wiedergabegeschwindigkeit zum Live-Bild aufzuschließen.

Bei Videos unterstützt YouTube mittlerweile noch weitaus höhere Auflösungen als bei Live-Streams. Die im Oktober eingeführte Unterstützung für die Wiedergabe von 48 und 60 Bildern pro Sekunde wurde Ende März um die Wiedergabe in Ultra-HD-Auflösung mit 3.840 × 2.160 Bildpunkten und bis zu 60 Bildern pro Sekunde ergänzt.