AMD Radeon R9 : Fury X kostet 649 US-Dollar und ist ab 24. Juni erhältlich

, 829 Kommentare
AMD Radeon R9: Fury X kostet 649 US-Dollar und ist ab 24. Juni erhältlich
Bild: AMD

Nach Monaten der Gerüchte ist es nun offiziell: AMDs neustes Grafikkarten-Flaggschiff mit der Bezeichnung Radeon R9 Fury X. AMD hat damit die nach eigenen Angaben nicht nur schnellste sondern auch effizienteste Grafikkarte im Programm, die ab 24. Juni ab 649 US-Dollar verfügbar sein soll.

Insgesamt legt AMD gleich drei Modelle unter Fury auf, eine komplette Familie wird daraus entstehen, betonte AMDs Chefin Lisa Su. Fury X als Flaggschiff wird direkt ab 24. Juni in der wassergekühlten Version verfügbar sein. Mit 649 US-Dollar liegt sie bei der Preisempfehlung exakt auf Augenhöhe mit Nvidias GeForce GTX 980 Ti. Am 14. Juli folgt die Fury in einer klassischen luftgekühlten Variante. Ergänzt wird das Line-up später im dritten Quartal durch die Radeon R9 Nano, die lediglich 6 Zoll und damit leicht kürzer als die originale Fury mit 7,5 Zoll (19 cm) lang ist.

AMD Radeon R9 Fury X
AMD Radeon R9 Fury X (Bild: AMD)
AMD Radeon R9 Nano
AMD Radeon R9 Nano (Bild: AMD)

Im Herbst soll zudem die erste Dual-GPU-Lösung auf Basis von zwei Fiji-Chips vorgestellt werden. Mit dem Projekt Quantum zeigte AMD bereits eine extravagante Prototypen-Lösung, die auf zwei Fiji-GPUs vertraut.

AMD Project Quantum mit zwei Fiji-Chips
AMD Project Quantum mit zwei Fiji-Chips (Bild: AMD)

Das Flaggschiff wird wie erwartet mit 4.096 Shadern antreten, die theoretische Maximalleistung liegt bei 8,6 TFLOPs. Der Chip von Fury X wird 8,9 Milliarden Transistoren fassen – bei der Radeon R9 290X waren es noch 6,3 Milliarden. Der Chiptakt wird bei 1.050 MHz liegen. Die Nano-Lösung wird nicht an die Leistung von Fury X herankommen, aber immer noch schneller sein als die Radeon R9 290X. Zur Leistung gab es nur vage Aussagen, rund 1,5 Mal besser im Verhältnis von Leistung zu Leistungsaufnahme als eine Radeon R9 290X soll Fury X werden, bei Nano nannte AMD gar das Verhältnis von 2:1. Echte Tests der Fury X werden erst zum Start am 24. Juni erscheinen.

Im Fahrwasser von Fiji hat AMD die Radeon R9 300 vorgestellt. Wie bei der kleineren Fury allerdings auch ohne Angaben zu technischen Details. Die neue Radeon R9-300-Serie soll ab übermorgen offiziell verfügbar sein, was erste Verkäufe im Einzelhandel in den letzten Tagen bereits bestätigten. Die Preise hatte AMD bereits pünktlich zum Start des Livestream via Pressemitteilung enthüllt.

Modell Preis
AMD Radeon R9 Fury X $649
AMD Radeon R9 Fury $549
AMD Radeon R9 390X $429
AMD Radeon R9 390 $329
AMD Radeon R9 380 $199
AMD Radeon R7 370 $149
AMD Radeon R7 360 $109
AMD Radeon R9 Fury X