Namco Bandai : Dark Souls 3 erscheint laut Gerüchten Anfang 2016

, 30 Kommentare
Namco Bandai: Dark Souls 3 erscheint laut Gerüchten Anfang 2016

Seit Tagen kursieren angebliche Informationen zu einer Fortsetzung der ebenso düsteren wie schweren Dark-Souls-Serie von Namco Bandai. Neue Nahrung erhalten die Gerüchte nun durch ein von IGN veröffentlichtes Artwork, das einen Erscheinungszeitraum verrät.

Laut dem offenbar als Werbematerial gedachten Bild wird Dark Souls 3 „Anfang 2016“ erscheinen. Ausgehend von der Frequenz und vom immer konkreteren Inhalt der Gerüchte kann an der Existenz des Spiels kaum mehr ein Zweifel bestehen. Anfänglich hatte VG247 unter Berufung auf eine mit dem Projekt vertraute Quelle berichtet, dass Namco Bandai an Dark Souls 3 arbeitet. Das Projekt soll dabei Hidetaka Miyazaki unterstehen, der zuletzt für das PlayStation-4-exklusive Bloodborne verantwortlich war.

Ein durchgesickertes Artwork verrät den Erscheinungstermin
Ein durchgesickertes Artwork verrät den Erscheinungstermin (Bild: IGN)

Ebenfalls größeres Gewicht erhalten damit von The Know (YouTube) in die Welt gesetzte Angaben. Die Informationen des YouTube-Kanals haben sich in der Vergangenheit nicht immer als korrekt erwiesen, decken sich bezüglich des Rollenspiels aber nun prinzipiell mit anderen Quellen und wollen weitere Details in Erfahrung gebracht haben. Demnach wird das Rollenspiel für die Xbox One und PlayStation 4 entwickelt, eine Version für Windows-PCs gilt als noch nicht gesichert.

Neben einem Album mit Screenshots will die Seite in Erfahrung gebracht haben, dass Dark Souls 3 zehn Klassen, 45 neue Gegner, 15 neue Bosse, zwölf verschiedene Gebiete, 40 Rüstungssets sowie mehr als 100 Waffen enthält. Hinzu sollen, für die Serie ein untypisches Merkmal, insgesamt 60 Minuten Zwischensequenzen kommen, die zu großen Teilen in Spielgrafik präsentiert werden. Charaktere können zudem zwei „Special Moves“ ausrüsten, die im Kampf besondere Möglichkeiten verleihen sollen.

Zugleich sollen Online-Interaktionen überarbeitet werden und nun über Opferrituale erfolgen, die eine wichtige Rolle einnehmen werden. Über diese Rituale werden sich, sofern die Gerüchteküche Recht behält, Lagerfeuer beliebig erstellen und NPCs beschwören lassen. Zugleich sollen Rituale Lichtquellen, Gegnerplatzierungen und Bosskämpfe verändern: Die spektakulären Begegnungen mit besonders schweren Gegnern lassen sich hierdurch „anheizen“. Dabei kann etwa ein Ritter in eine Art wesentlich mächtigeren Dämon verwandelt werden, dessen Bezwingen größere Belohnungen abwirft.

YouTube-Video: Dark Souls 3 EXCLUSIVE LEAKS! - The Know