DDR4-RAM : Patriot Viper 4 Kit mit bis zu 128 GByte für Haswell-E(P)

, 13 Kommentare
DDR4-RAM: Patriot Viper 4 Kit mit bis zu 128 GByte für Haswell-E(P)
Bild: Patriot

Mit Patriot kündigt ein weiterer RAM-Hersteller noch für dieses Jahr die Verfügbarkeit von DDR4-Arbeitsspeicher mit einer Kapazität von 128 GB an. Die Viper-4-Serie wird um für die Haswell-E(P)-Plattform konzipierte DDR4-Kits mit Taktraten von 2.400 MHz bei einer Einzelmodulgröße von 16 GB im dritten Quartal 2015 ausgebaut.

Nachdem kürzlich Corsair die Verfügbarkeit von DDR4-Speicher für die X99-Plattform im 128-GB-Kit mit der Dominator-Platinum- und Vengeance-LPX-Serie verkündet hat, ist Patriot der zweite in der Riege. Die Viper-4-Reihe wird bei einer Größe der Einzelmodule von 16 Gigabyte um ein Kit mit 64 Gigabyte und eines mit 128 Gigabyte erweitert. Somit sind auch bei Patriot entweder vier oder acht Riegel je DDR4-DIMM-Set für den Consumer-Markt vorgesehen. Zum Start wird eine Taktfrequenz von 2.400 MHz bei Timings von CL14-16-16-31 zugesichert. Die Versorgungsspannung wird mit für den Standard typischen 1,2 Volt angegeben. Corsair hat bereits ein RAM-Kit der Dominator-Platinum-Reihe im Aufgebot, das Taktfrequenzen von 2.666 MHz nativ unterstützt. Auch Patriot will zu einem späteren Zeitpunkt mit schnelleren Varianten den Markt bedienen.

Patriot Viper 4 – DDR4-RAM mit bis zu acht Einzelmodulen je 16 GB im neuen Design
Patriot Viper 4 – DDR4-RAM mit bis zu acht Einzelmodulen je 16 GB im neuen Design (Bild: Patriot)

Die Viper-4-Serie unterstützt XMP nach den 2.0-Spezifikationen und soll darüber hinaus aufgrund des neu entwickelten Wärmeleitblechs in rot-schwarzer Farbgebung Reserven für Overclocking bieten.

Während Corsair das vergleichbare Vengeance-LPX-Kit mit einer Kapazität von 128 Gigabyte und einer Taktfrequenz von 2.400 MHz mittlerweile zu einem Preis von 1.600 Euro am Markt platziert hat und mit G.Skill ein weiterer Konkurrent zu gleichem Preis das RipJaws-4-Kit anbietet, verspricht Patriot die Verfügbarkeit der höheren Kapazitäten der Viper-4-Serie erst für das dritte Quartal 2015. Ein konkretes Erscheinungsdatum wie auch die Preisgestaltung lässt der Hersteller noch vermissen.

DDR4-RAM-Kits mit geringeren Kapazitäten von 16 und 32 Gigabyte hat Patriot bereits seit Januar 2015 im Sortiment. Das Viper-Xtreme 32-GB-Kit mit 2.666 MHz und CL15-15-15-35 wird aktuell für 453 Euro gelistet, während das 16-GB-Set bei gleichen Spezifikationen für 251 Euro angeboten wird..