Destiny : Bungie entschuldigt sich nach Fan-Kritik mit VIP-Status

, 74 Kommentare
Destiny: Bungie entschuldigt sich nach Fan-Kritik mit VIP-Status
Bild: Bungie

Nach einem Aufruhr unter Fans des MMO-Shooters Destiny, der durch die Preispolitik der kommenden Erweiterung The Taken King sowie unbedachte Äußerungen des Entwicklerstudios ausgelöst wurde, präsentiert Bungie im Rahmen des wöchentlichen Updates rund um den Titel Lösungen.

Creative Director Luke Smith, dessen Äußerungen einen guten Teil der Entrüstung hervorgerufen hatten, entschuldigte sich ausdrücklich für sein Auftreten. Er sei sarkastisch, direkt und „ziemlich ungehobelt“ gewesen. Dies sei ein Kontext, der den meisten Lesern des betreffenden Interviews fehle, weshalb der Eindruck entstehe, einen zufälligen Entwickler zu sehen der „wie ein Arschloch aussieht“. „Das Arschloch war ich“, schrieb Smith weiter, „und diese Worte haben euch zu Recht verärgert“.

Anyone who knows me knows I can be sarcastic, anyone who remembers podcasts I've done knows that I can be pretty blunt, and anyone who’s watched me in a ViDoc knows I'm pretty unpolished. However, most of you don't know me.

Luke Smith

Smith hob wie Community-Manager „DeeJ“ hervor, dass Bungie die treuen Fans des Titels auch weiterhin ernst nehme. Den Wünschen der Community soll daher mit einem Upgrade-Paket Rechnung getragen werden, das den Inhalt der Collector's Edition des DLCs auch für Käufer bereitstellt, die die Erweiterung in der Basisversion für 40 Euro erwerben. Das sogenannte „Upgrade Bundle“ enthält alle exklusiven digitalen Gegenstände und Boni dieser Version, anders als die Sammlerausgabe aber weder das Basisspiel noch die bislang veröffentlichten DLCs. Für diese Inhalte, darunter Emotes, Skins und Waffen, verlangt Bungie allerdings den satten Preis von 20 US-Dollar.

Bislang gibt Bungie nur einen Ausblick auf die VIP-Belohnung
Bislang gibt Bungie nur einen Ausblick auf die VIP-Belohnung (Bild: Bungie)

Für Käufer der Digital Collector's Edition, die Destiny und beide Erweiterungen bereits besitzen, soll es in Kürze eine weitere Ankündigung geben. Zu den angedeuteten Belohnungen für treue Spieler hat sich Bungie hingegen schon jetzt geäußert. Alle Spieler, die innerhalb des ersten Jahres nach Erscheinen von Destiny einen Guardian mit Charakterlevel 30 erspielt haben oder beide DLCs gekauft haben, erhalten einen „VIP-Status“, der exklusive Ingame-Gegenstände mit sich bringt, die weder erspielt noch gekauft werden können. Details hierzu hat Bungie jedoch noch nicht verlauten lassen.