Elite: Dangerous : CQC-Mehrspieler-Modi zuerst für die Xbox One

, 16 Kommentare
Elite: Dangerous: CQC-Mehrspieler-Modi zuerst für die Xbox One
Bild: Steam

Die Weltraumsimulation Elite: Dangerous erhält mit Close Quarter Championships (CQC) einen dedizierten PvP-Modus, der zunächst exklusiv auf der Xbox One erscheint. Ziel der Entwickler ist es, einen auch für eSport-Duelle interessanten Modus einzubinden.

Spieler betreten mit CQC spezielle Arenen im Elite-Universum, in denen sie sich mit anderen Piloten duellieren können. Über Erfahrungspunkte werden dabei neue Waffen, Module und Fertigkeiten für das eigene Raumschiff freigeschaltet. Diese bleiben jedoch auf den CQC-Modus beschränkt und können nicht außerhalb der Arenen verwendet werden.

Veröffentlicht wird CQC bereits im Juli, allerdings zunächst nur auf der Xbox One. Dort ist der Titel Teil des neuen „Game Preview“-Programms, Microsofts Version von Early Access. Auf dem PC sollen die PvP-Duelle im Laufe des Jahres über einen kostenlosen Patch implementiert werden. Trotz der derzeit größeren Spielerzahlen auf der Konsole wird diese Entscheidung von PC-Spielern kritisiert: Gerade Unterstützer der ersten Stunde, die über Kickstarter bei der Finanzierung halfen, fühlen sich ungerecht behandelt.

Elite: Dangerous – CQC Championships Trailer