Facebook : Pläne für Satelliten-gestütztes Internet werden geändert

, 4 Kommentare
Facebook: Pläne für Satelliten-gestütztes Internet werden geändert
Bild: fdecomite (CC BY 2.0)

Ursprünglich hatte Facebook geplant, mit eigenen Satelliten das Internet in abgelegene Regionen der Erde zu bringen. Diese Pläne werden nun jedoch in ihrer aktuellen Form eingestellt. Vom grundsätzlichen Ziel nimmt das Unternehmen jedoch keinen Abstand.

Dies berichtet The Information und beruft sich dabei auf zwei Personen, die mit dem Vorhaben vertraut sind. Dem Bericht zur Folge hat sich Facebook in der jüngeren Vergangenheit intensiv mit dem Thema beschäftigt, ob durch den Bau eines eigenen Satelliten das Internet in abgelegene Regionen der Welt gebracht werden kann. Dabei ging es natürlich auch um die Frage, ob sich dadurch letztlich Gewinn erwirtschaften lässt. Doch genau diese entscheidende Frage musste der Konzern jedoch verneinen, weshalb nun das Vorhaben abgeändert werde.

So heißt es weiter, dass der Kern des Plans noch gar nicht vom Tisch sei und das soziale Netzwerk weiterhin mit dem Gedanken spielt über Satelliten den Zugang zum Internet zu ermöglichen. Allerdings sollen hierfür keine eigenen Satelliten zum Einsatz kommen, stattdessen sollen entsprechende Kapazitäten auf Satelliten gemietet werden. Darüber hinaus sollen auch andere Projekte die Reichweite von Facebook erhöhen, wobei hier keine genauen Pläne bekannt sind.

Mit der Entscheidung, keine eigenen Satelliten zu bauen, ist Facebook allerdings nicht allein. Auch Google plante mit Hilfe von Satelliten das Internet in entlegene Regionen zu bringen, doch auch der Internet-Gigant scheut die Kosten. Ebenso arbeitet Google an weiteren Projekten, mit denen die Verbreitung des Internets gefördert wird. Unter anderem setzt das Unternehmen mit Project Loon auf ungelenkte Ballons, die die Erde in der Stratosphäre umspannen sollen.