Hollowpoint : Cyberpunk-Shooter in 2,5D für vier Spieler

, 12 Kommentare
Hollowpoint: Cyberpunk-Shooter in 2,5D für vier Spieler
Bild: Paradox Interactive

Paradox Interactive hat vor allem Nischenprodukte im Programm. Auch Hollowpoint gehört in diese Kategorie: Der von Ruffian Games (Crackdown 2) entwickelte Cyberpunk-Shooter soll bis zu vier Spieler mit prozedural generierten Missionen in „2,5D“ unterhalten.

Während sich Spieler wie in einem klassischen Sidescroller in 2D durch die Level bewegen, werden die Gefechte selbst in drei Dimensionen ausgetragen: Gegner erscheinen nicht nur von den Seiten, sondern auch vor den Spielern in der Tiefe des Raumes. Jede Mission soll dabei prozedural erstellt werden, was Ziele, Layout und noch nicht näher beschriebene „Events“ betrifft. Auf diese Weise, kündigen die Entwickler an, werde jeder Einsatz neue Herausforderungen und Überraschungen bieten können.

Hollowpoint – E3 2015 Trailer

Spieler übernehmen dabei die Leitung eines Söldnertrupps, der sich in einer dystopischen Zukunft für global agierende Megakonzerne verdingt. Diese sind in der Welt von Hollowpoint an die Stelle von Staaten getreten und befinden sich ständig im Konflikt untereinander. Taktik und Vorgehen beeinflusst nicht nur die Zusammenstellung des eigenen Trupps: Auch Ausrüstung, Waffen sowie die Entwicklung von Upgrades und Fertigkeiten liegen in der Hand des Nutzers. Im kooperativen Spiel übernimmt dabei jeweils ein Nutzer die Rolle eines Söldners.

Hollowpoint wird für die PlayStation 4 sowie Windows-PCs entwickelt und soll noch in diesem Jahr erscheinen.