Infotainment : Ford und Toyota schmieden Allianz für Smartphones im Auto

, 15 Kommentare
Infotainment: Ford und Toyota schmieden Allianz für Smartphones im Auto

Bereits Ende Februar kündigte Autohersteller Toyota an, dass der Konzern künftig nicht auf Lösungen von Apple oder Google bei der Anbindung von Smartphones setzen will. Nun werden Berichte laut, das Unternehmen arbeite zusammen mit dem Mitanbieter Ford an einem eigenem Standard.

So berichtet Bloomberg, dass die beiden Unternehmen aktuell eine Zusammenarbeit für Systeme zur Integration von Smartphones ausarbeiten und beruft sich dabei auf eine direkte Aussage gegenüber den Wirtschaftsexperten. Das gemeinsame Ziel der Unternehmen sei es, die Kontrolle über das Armaturenbrett zu behalten. Allerdings gibt es bislang keine konreten Pläne, wie dies aussehen soll..

Mit dem Vorhaben stellen sich die beiden Unternehmen gegen die bereits vorhandenen Lösungsansätze von Apple und Google. Sowohl Android Auto als auch CarPlay sind seit gut einem Jahr auf dem Papier am Markt vertreten und finden so langsam den Weg in das Cockpit weniger Hersteller. Meistens nutzen die Automobilhersteller beide Systeme und binden somit die Kunden nicht an eine Lösung. Hier könnten Ford und Toyota beispielsweise ansetzen und eine Lösung anbieten, die über verschiedene Plattformen nutzbar ist.

Die Lösungen von Apple und Google übernehmen die Kontrolle über das Infotainment-System des Autos und stellen hier ihre Apps, Karten, sowie Telefonie- und Kurzmitteilungsfunktionen zur Verfügung. Mit einer eigenen Lösung von Ford und Toyota läge die Kontrolle wieder bei den Autoherstellern, die eine entsprechende Oberfläche schaffen würden.