5/5 LEPA Lenyx im Test : Praktische Extras teuer verpackt

, 22 Kommentare

Fazit

Auch wenn das LEPA Lenyx an sich gut verarbeitet ist, seinem Preis von aktuell rund 140 Euro wird es im Vergleich mit anderen Gehäusen dieser Preisklasse nicht gerecht. Herauszubrechende Bleche im Bereich der 5,25"-Laufwerke und eine äußerst aufwendige Filterentnahme können von einem Tower günstiger 30 Euro erwartet werden, aber nicht von einem Big-Tower jenseits der 100-Euro-Grenze. Die Materialqualität und der Innenraumaufbau sowie dessen Funktionsumfang entsprechen eher der 80-Euro-Kategorie. Tolle äußere Features wie der 2,5"-Hot-Swap-Einschub, ein Supercharge Port und die Lüftersteuerung können nicht über den Gesamteindruck des LEPA Lenyx hinwegtäuschen.

LEPA Lenyx
LEPA Lenyx

Zwar fallen die Kühlwerte des LEPA Lenyx unterm Strich gut und zufriedenstellend aus, jedoch werden diese Werte zulasten der Lautstärke erreicht. Eine Geräuschkulisse mit maximal 44,9 Dezibel im Durchschnitt ist eine reine Zumutung, selbst 36 Dezibel im 5-Volt-Szenario sind alles andere als zufriedenstellend.

Wer dem LEPA Lenyx aufgrund seiner zum Teil durchaus nützlichen Extras oder einfach wegen des persönlichen Geschmacks tatsächlich eine Chance geben möchte, sollte einen Satz guter Lüfter unbedingt beim Kauf mit einplanen.

Lepa Lenyx
Produktgruppe Gehäuse, 04.06.2015
  • Verarbeitungsqualität+
  • Funktionalität+
  • Raumaufteilung+
  • Temperaturen 5V/12V+ / +
  • Lautstärke 5V/12VO /
  • Supercharge Port
  • 2,5"-Hot-Swap-Dock
  • 5,25"-Laufwerke verdeckt
  • Dreistufige Lüftersteuerung
  • Hecklüfter extrem laut
  • Festplattenkäfig nur teilmodular
  • Staubfilter umständlich zu entnehmen
  • 5,25"-Bleche müssen herausgebrochen werden

Preisvergleich

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.