Microsoft : Cortana assistiert in Office 365 für Unternehmen

, 4 Kommentare
Microsoft: Cortana assistiert in Office 365 für Unternehmen
Bild: Microsoft

Microsoft hat weitere Details zur Integration der digitalen Assistentin Cortana in Office 365 for Businesses veröffentlicht. Teilnehmer des Windows Insider Programms, die die aktuelle Vorschau von Windows 10 installiert haben und deren Firmen die First-Release-Option von Office 365 nutzen, können die Funktion ab sofort testen.

Cortana analysiert auf Basis der Informationen aus E-Mails, Kalender und weiteren Quellen die Vorlieben von Nutzern und versucht sie mit relevanten Vorschlägen sowie dem schnellen Zugriff auf Informationen und wichtige Benachrichtigungen zu unterstützen. Dazu zählt beispielsweise eine morgendliche Vorschau, was an einem Tag ansteht, wann und wo Termine vereinbart sind, wie viel Zeit für die Anreise einkalkuliert werden muss und dergleichen mehr.

Erster Blick auf die Cortana-Integration in Office 365
Erster Blick auf die Cortana-Integration in Office 365 (Bild: Microsoft)

Durch den Zugriff auf Daten aus Office 365 soll die Helfer-Funktion speziell bei der Arbeit noch stärker zum Tragen kommen. Cortana verknüpft hierzu Daten aus E-Mails mit Kontakten, Terminen und bearbeiteten Dokumenten. Dem Nutzer präsentiert die Anwendung zusammen mit den Erinnerungen an Termine kontextualisierte Informationen wie Reisehinweise, relevante Dokumente und den Teilnehmern eines Meetings.

Erster Blick auf die Cortana-Integration in Office 365
Erster Blick auf die Cortana-Integration in Office 365 (Bild: Microsoft)

Unternehmen mit Office 365 und First-Release-Option, die Cortana keinen Zugriff auf die in Office 365 gespeicherte Daten gewähren möchten, können den Zugriff über das Admin-Portal verhindern. Aktuell funktioniert die Cortana-Integration lediglich mit der Windows-10-Vorschau auf Desktop-Rechnern und Tablets. Smartphone-Nutzer mit Windows 10 Mobile sollen Cortana im Verlauf des Jahres aber ebenfalls im Zusammenspiel mit Office 365 nutzen können.