5/5 Nanum SE-TC5 im Test : Eine Perle unter den Passivgehäusen

, 85 Kommentare

Fazit

Der Preis des Nanum SE-TC5 von derzeit 130 Euro ist angesichts der kleinen Größe des Gehäuses, in das nicht mehr als Mainboard, Prozessor, Arbeitsspeicher und maximal zwei Festplatten Platz finden, hoch. Doch für diesen Preis kleidet sich das SE-TC5 in einem absolut hochwertigen Aluminiumgewand und bietet eine komplett lautlose und zuverlässige Kühlung für Prozessoren bis 65 Watt TDP.

Zwar kommt das Nanum SE-TC5 unter guten Bedingungen und je nach Lastszenario auch mit 85 Watt TDP zurecht, die notwendigen Voraussetzungen wie der Verzicht auf länger anhaltende Systemlast im Sommer sind auf Dauer jedoch nur schwer einzuhalten. Dem Passivgehäuse spielt dabei jedoch in die Karten, dass auch Prozessoren mit einer TDP von 65 Watt inzwischen leistungsstark genug sind, um sämtliche Anforderungen eines HTPCs beziehungsweise Mini-PCs zu erfüllen.

Nanum SE-TC5
Nanum SE-TC5

Wer eines der kleinsten Passivgehäuse für das Mini-ITX-Format sucht, den führt derzeit kein Weg um das Nanum SE-TC5 herum. Der schwierig zu öffnende Deckel bei verbautem System kann verschmerzt werden, da das Nanum SE-TC5 kein Gehäuse ist, an dem der Nutzer ständig herumschraubt. Einzig dem fehlenden USB-Frontanschluss werden einige Kaufinteressenten hinterhertrauern. Wer darauf verzichten kann, greift ohne Bedenken zu.

Nachtrag: Wie der Hersteller gegenüber ComputerBase mitteilte, werden die künftigen Nanum SE-TC5 Passivgehäuse mit drei Gramm Wärmeleitpaste und einen Sechskantschlüssel ausgeliefert. Letzterer soll eine bessere Montage des Kühlers ermöglichen. Auch der Gehäusedeckel soll sich damit anheben lassen.

Nanum SE-TC5
Produktgruppe Gehäuse, 20.06.2015
  • Verarbeitungsqualität++
  • FunktionalitätO
  • Raumaufteilung+
  • Temperaturen 5V/12V+ / +
  • Lautstärke 5V/12V++ / ++
  • Lautlos
  • Sehr klein
  • Sehr massiv gebaut
  • Vorrichtung für IR-Empfänger
  • Slot-In Slimline-Laufwerk möglich
  • Hochwertig behandeltes Aluminium
  • Gute passive Kühlleistung bis 65 Watt
  • Kein Front-USB-Anschluss
  • Deckel umständlich abzunehmen
  • Keine Wärmeleitpaste mitgeliefert

Preisvergleich

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.