4/4 Ozone Strike Battle im Test : Konsequent kompakte Tastatur mit Beleuchtung

, 65 Kommentare

Fazit

Auch wenn die lange Liste an gesammelten Negativpunkten ein veritables k. o. erwarten lässt, handelt es sich bei der Strike Battle keinesfalls um ein schlechtes Produkt. Kritik muss die mechanische Tastatur für Details einstecken, die bei der (Be-)Nutzung in der Regel unproblematisch sind, sich aber trotzdem hätten besser lösen lassen. Das ärgste Manko bleibt der nicht gleichmäßige Stand, den erst die Hochstellfüße auf ein akzeptables Maß ausbalancieren. Ein 80 Euro teures Produkt sollte derartige Grundfunktionalitäten ohne Wenn und Aber sauber umsetzen.

Ansonsten gelingt Ozone die extreme Interpretation der Tenkeyless-Idee: Eine maximal kompakte Tastatur zu realisieren, deren Platzbedarf minimal bleibt. Als bislang konsequenteste Kompakttastatur ist die Strike Battle einen Blick wert. Mit kleineren Kompromissen kombiniert das Modell eine vernünftige Ausstattung zum, in Relation zu anderen Produkten der gleichen Klasse, günstigen Preis. Wer in dieser Preisklasse sucht, sollte der Strike Battle in Anbetracht dieses Ergebnisses zumindest einen Blick schenken.

Ozone Strike Battle im Test

Alternativen im gleichen Formfaktor mit Hintergrundbeleuchtung sind zunächst teurer, ohne in allen Belangen mehr Funktionen zu bieten. Die knapp 90 Euro teure CM Storm Rapid-I erlaubt zwar die Konfiguration einzelner LEDs und kombiniert diese Fähigkeit mit einem gelungenen Layout, kann jedoch nicht programmiert werden. Noch teurer wird es mit Ducky Shine TKL für rund 115 Euro, deren Verarbeitungsqualität für die meisten Nutzer den aufgerufenen Preis kaum rechtfertigt.

Ozone Strike Battle (MX Brown)
Produktgruppe Tastaturen, 29.06.2015
  • Gehäuse+
  • Tasten & Beschriftung+
  • Layout+
  • Ausstattung & ExtrasO
  • SoftwareO
  • Maximal kompaktes Gehäuse
  • Durchdachtes Layout
  • Freistehende Taster einfach zu reinigen
  • Überdurchschnittliche Ausleuchtung
  • Gaming-Modus nicht optimal aktivierbar
  • Kein Tastenzieher im Lieferumfang
  • Makros nur durch Aktivierung eines Profils nutzbar
  • Unsaubere Tastenbeschriftung
  • Ungleichmäßiger Stand
  • Hochglanz-Applikationen

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.