SanDisk Extreme 900 : Mobile SSD mit 1,9 TByte und 850 MB/s über USB 3.1

, 13 Kommentare
SanDisk Extreme 900: Mobile SSD mit 1,9 TByte und 850 MB/s über USB 3.1
Bild: SanDisk

Zur Computex 2015 hat SanDisk mehrere externe Speicherlösungen mit NAND-Flash vorgestellt. Darunter sind zwei externe SSDs und zwei USB-Sticks. Die Extreme 900 Portable SSD bietet bis zu 1,92 TB Speicherplatz und maximal 850 MB/s über USB 3.1.

Mit einer bis zu neun Mal höheren Geschwindigkeit als bei einer externen 500-GB-HDD bewirbt SanDisk die Extreme 900 Portable SSD. Die maximale Transferrate wird mit 850 MB/s angegeben, zudem schlagen SSDs herkömmliche Festplatten bei den Zugriffszeiten um Längen. Angeboten wird die Serie im schlanken Aluminium-Gehäuse mit Kapazitäten von 480, 960 und 1.920 GB – das Spitzenmodell zählt zu den größten externen SSDs am Markt.

Die hohen Transferraten werden über USB 3.1 realisiert, wobei Anschlusskabel mit Steckertyp C und A für größtmögliche Kompatibilität sorgen. Angaben zu Controller, NAND-Flash und interner Schnittstelle liegen nicht vor. Bei der genannten Datenrate wäre ein RAID‑0‑Verbund aus zwei SATA-Laufwerken oder eine Lösung auf Basis von PCI Express denkbar. Die Laufwerke sollen ohne zusätzliche Treiber mit Windows ab Vista und Mac OS ab Version 10.4 funktionieren.

Super Talent hatte erst kürzlich eine erste externe USB-3.1-SSD angekündigt, die auf Basis von zwei M.2-SSDs im RAID-0-Verbund bis zu 750 MB/s liefern soll.

SanDisk Portable SSD (klein Extreme 500, groß Extreme 900)
SanDisk Portable SSD (klein Extreme 500, groß Extreme 900) (Bild: SanDisk)

Noch deutlich kompakter fällt die Extreme 500 Portable SSD für die Hosentasche aus. Die 7,6 × 7,6 × 1,1 Zentimeter großen SSDs besitzen 120, 240 oder 480 GB nutzbaren Speicherplatz und arbeiten extern mit USB 3.0. Beim sequenziellen Datentransfer sollen bis zu 415 MB/s lesend und 340 MB/s schreibend erreicht werden. Auch hier liegen keine näheren Details zur verbauten Technik vor. Gegen unbefugten Datenzugriff schützt bei beiden externen SSD-Serien optional eine AES‑Verschlüsselung mit 128 Bit, die über die Software SanDisk SecureAccess gesteuert wird. Noch etwas kompakter und mit bis zu 1 TB die Samsungs Portable SSD T1.

Extreme 900 Portable SSD Extreme 500 Portable SSD
Abmessungen k. A. 75,69mm × 75,69 mm × 10,67 mm
Kapazitäten 480/960/1.920 GB 120/240/480 GB
Schnittstelle (extern) USB 3.1 USB 3.0
Leistung max. 850 MB/s max. 415 MB/s Lesen
max. 340 MB/s Schreiben
Verschlüsselung 128 Bit via SanDisk Secure Access Software
Garantie 3 Jahre
Preis (MSRP gerundet) 400/600/1.000 US-Dollar 100/150/240 US-Dollar

Das Portfolio der USB Flash Drives, die hierzulande allgemein als USB-Sticks bezeichnet werden, erweitert SanDisk um zwei Modelle, die bestehende Serien nach oben ergänzen. Das etwa Daumennagel große Ultra Fit USB 3.0 Flash Drive wird nun auch mit 128 GB angeboten, womit es laut Hersteller das kleinste seiner Art mit dieser Kapazität ist. Auch die Serie Ultra USB 3.0 Flash Drive wird in puncto Kapazität aufgestockt und bietet nun 256 GB in der Spitze.

SanDisk Ultra Fit USB 3.0 Flash Drive SanDisk Ultra USB 3.0 Flash Drive
Abmessungen 19,1 × 15,9 × 8,8 mm 6,8 mm × 21,3 mm × 10,8 mm
Kapazitäten 16/32/64/128 GB 16/32/64/128/256 GB
Schnittstelle (extern) USB 3.0
Leistung max. 130 MB/s Lesen
Schreiben langsamer
max. 100 MB/s Lesen
Schreiben langsamer
Verschlüsselung 128 Bit via SanDisk Secure Access Software
Garantie 5 Jahre
Preis (MSRP gerundet) 120 US-Dollar (128 GB) 200 US-Dollar (256 GB)