Ultra Wide Displays : LG verzichtet bei Monitoren der C-Serie auf Thunderbolt

, 11 Kommentare
Ultra Wide Displays: LG verzichtet bei Monitoren der C-Serie auf Thunderbolt
Bild: LG

LG gehörte zu den ersten Display-Herstellern, die Monitore mit einem Seitenverhältnis von 21:9 anboten. Diesem Trend bleibt der Hersteller treu und führt vier weitere Modelle in diesem Format ein, von denen drei einem jüngeren Trend folgen: Das Display ist gewölbt (curved).

Die neuen C-Modelle der Ultra-Wide-Familie sind laut LG vornehmlich für den beruflichen Einsatz konzipiert und setzen allesamt auf ein AH-IPS-Panel von LG Display, das eine hohe Blickwinkelstabilität bietet. Die Modelle 34UM95C, 34UC87C und 34UC97C besitzen 3.440 × 1.440 Pixel auf 34 Zoll und erreichen über DisplayPort 1.2 eine typische Bildwiederholfrequenz von 60 Hertz. Der 29UC97C fällt mit 29 Zoll Bilddiagonale nicht nur kleiner aus, sondern bietet auch nur 2.560 × 1.080 Bildpunkte bei gleicher Frequenz.

Für die professionelle Bildbearbeitung im erweiterten Farbraum ist keines der Modelle vorgesehen. Dar Farbumfang ist auf das sRGB-Spektrum abgestimmt und soll dieses zu 99 Prozent abdecken. Das 8-Bit-Panel der 34-Zoll-Modelle ermöglicht in Kombination mit der FRC-Technik die Darstellung von 1,07 Milliarden Farben, was effektiv 10 Bit pro RGB-Kanal entspricht. Bei den Videoanschlüssen herrscht Einheitlichkeit: Einmal DisplayPort 1.2 und zweimal HDMI 1.4 sind vertreten. Auch integrierte Stereolautsprecher gehören bei allen Modellen zur Ausstattung. Unterschiede gibt es wiederum beim Standfuß, der bei den Modellen 34UC97C und 29UC97C lediglich die Neigung des Displays erlaubt.

Mit den neuen Geräten erweitern wir unser Portfolio im UltraWide-Bereich. Wir geben Anwendern aus den verschiedensten Tätigkeitsfeldern damit genau die Geräte an die Hand, die sie für ihre immer vielfältigeren Aufgaben benötigen. Die neuen C-Modelle kommen ohne Thunderbolt-2-Schnittstellen und sind daher auch preislich sehr attraktiv

Frank Sander, Head of Marketing ISP bei LG Electronics Deutschland

Auch wenn sich in manchem Datenblatt noch der Begriff Thunderbolt wiederfindet, macht LG klar, dass die wenig verbreitete Schnittstelle nicht mehr eingesetzt wird. Die sehr ähnlichen Vorgänger 34UM95, 34UC97, 34UC87 und 29UC97 ohne das neue „C“-Kürzel bieten allesamt zwei Thunderbolt-Schnittstellen. Durch den Verzicht unterstreicht LG das Nischendasein des Verbindungstyps und deutet an, dass dadurch die Preise attraktiver gestaltet werden können. Ob der Intel-Schnittstelle mit der angekündigten dritten Generation der Sprung aus der Nische gelingt, ist fraglich.

LG kündigt den Verkaufsstart der Ultra-Wide-Neuauflagen ohne Thunderbolt für Juni 2015 an. Erst mit breiter Verfügbarkeit wird sich zeigen, ob die Straßenpreise jene der Vorgänger unterbieten, die aktuell zwischen 50 und 150 Euro unter der unverbindlichen Preisempfehlung der Nachfolger liegen.

In der Pressemitteilung hatte LG eine Preisempfehlung von 1.199 Euro für das Modell 34UC97C ausgerufen, was im Vergleich mit dem ähnlich ausgestatteten 34UC87C deutlich zu hoch erschien. Nach mehrmaliger Nachfrage und dem Hinweis auf diesen Umstand erhielt ComputerBase heute Mittag die klärende Antwort: Der Preis für den 34UC97C war schlicht falsch angegeben. LG korrigierte die Preisempfehlung um 200 Euro nach unten auf 999 Euro. Damit ist der 34UC97C immer noch das teuerste Modell, was unter anderem dem Design geschuldet sei, so LG.

LG 34UM95C-P LG 34UC87C-B LG 34UC97C-B LG 29UC97C-B
LCD-Panel AH-IPS
Backlight W-LED
Diagonale 34 Zoll (86 cm) 34 Zoll (86 cm)
Curved
29 Zoll (74 cm)
Curved
Auflösung 3.440 × 1.440 (bis 60 Hz) 2.560 × 1.080 (bis 60 Hz)
Pixeldichte 110 ppi 96 ppi
Seitenverhältnis 21:9
Kontrast (statisch) 1.000:1
Helligkeit 320 cd/m² 300 cd/m²
Blickwinkel (horizontal/vertikal) 178°/178°
Reaktionszeit 5 ms (Grau-zu-Grau)
Farbtiefe 1,07 Mrd. Farben (8 Bit + FRC) 16,7 Mio. Farben (8 Bit)
Farbraum sRGB: 99 %
Videoeingänge DisplayPort 1.2, 2 × HDMI 1.4
Audio Lautsprecher (2 × 7 W), Audio-Ausgang (3,5 mm Klinke)
Ergonomie neigbar, höhenverstellbar (20 mm, zweistufig) neigbar, höhenverstellbar (140 mm) neigbar
Leistungsaufnahme (EnergyStar 6.0) Betrieb: < 53 W, Standby: < 1,2 W Betrieb: 48,7 W, Standby: 0,3 W Betrieb: 48,8 W, Standby: 0,3 W Betrieb: 56 W, Standby: 0,3 W
Sonstiges USB-Hub, VESA-Halterung (100 mm)
Preis 849 Euro 899 Euro 999 Euro 655 Euro