Windows : PowerShell soll SSH-Implementierung erhalten

, 29 Kommentare
Windows: PowerShell soll SSH-Implementierung erhalten
Bild: evan p. cordes (CC BY 2.0)

In einem dritten Anlauf soll die Windows PowerShell eine Implementierung von SSH erhalten. Dazu will das PowerShell-Team mit OpenSSH zusammenarbeiten. Der Versuch, der PowerShell eine Secure Shell zu verpassen, war bereits zwei Mal gescheitert.

Wer bisher unter Windows eine SSH-Verbindung zu einem Rechner aufbauen oder Daten übertragen will, setzt auf Werkzeuge wie Cygwin, PuTTY, Bitvise oder WinSCP. Unter anderem gibt es für die PowerShell ein Modul, das sich der Bibliothek SSH.NET bedient, um die Funktionen von SSH in der Microsoft-Shell abzubilden. Viele Anwender haben sich auch bei Git und dem Posh-SSH-Modul bedient, um SSH nutzen zu können.

Dies alles soll in Zukunft überflüssig werden, denn, wie Angel Calvo, leitender Entwickler des PowerShell-Teams jetzt im MSDN-Blog mitteilte, hat das Team mit der Planung der nativen Implementierung von OpenSSH, dem Unix-Standard einer Secure Shell, in die Windows-Kommandoshell begonnen. In OpenSSH ist Unterstützung sowohl für SCP als auch für SFTP bereits enthalten, sodass auch diese Funktionen in der PowerShell zur Verfügung stehen werden. Künftig soll es dann auch problemlos möglich sein, von unixoiden Betriebssystemen aus auf Windows-Rechner zuzugreifen. Das Projekt ist noch in einer frühen Phase, von daher äußert sich Calvo noch nicht zu einem Termin für die Fertigstellung. Nähere Details sollen aber noch während der Entwicklungsphase veröffentlicht werden.

Bereits zu Zeiten von PowerShell V1 und V2 gab es Versuche, SSH als sicheres Protokoll zu integrieren, die aber seitens der Geschäftsführung abgelehnt wurden. Durch die Änderungen in der Führungsetage und der von Satya Nadella verkörperten neuen Unternehmenskultur bei Microsoft sei es nun möglich, dieses Vorhaben umzusetzen, so Calvo. Die Anwendergemeinschaft habe immer wieder auf eine SSH-Integration gedrängt, jetzt werde sie erhört. Die PowerShell-Entwickler freuen sich laut Calvo sehr auf die Zusammenarbeit mit den OpenSSH-Entwicklern und der Gemeinschaft.