Wochenrückblick : Eine Woche voller Fury X und der Radeon-300-Serie

, 12 Kommentare
Wochenrückblick: Eine Woche voller Fury X und der Radeon-300-Serie

AMDs Ankündigung der Fury X für 649 US-Dollar und der Test der Radeon-300-Serie sorgten in der 25. Woche 2015 für die meiste Aufmerksamkeit. Der Test von Intels Core i7-5775C muss sich allerdings nur hauchdünn geschlagen geben.

Mit dem Test der AMD Radeon R9 390X, 390, 380 und R7 370 konnte ComputerBase am vergangenen Donnerstag zur offiziellen Freigabe der Testberichte fast die gesamte neue Serie von AMD unter die Lupe nehmen und insbesondere auch in einem technischen Vergleich zur Radeon-200-Serie die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden Serien verdeutlichen. Welche Grafikkarte basiert auf welchem Chip und wo kam dieser bereits zum Einsatz? Wer sich diese Fragen stellt und den Überblick verloren hat, erhält im umfassenden Test der Radeon-300-Serie von ComputerBase Antworten. Mit rund 750 Kommentaren ist dieser Test zudem der am meisten diskutierte Test der vergangenen Woche im Forum.

Nur ganz knapp dahinter, allerdings mit etwas mehr Vorlauf, liegt der Test des Intel Core i7-5775C aus der neuen Broadwell-Generation. Insbesondere die integrierte Grafik des Prozessors weiß zu überzeugen und landet mitunter deutlich vor der integrierten Grafik von AMDs APUs, die in dieser Disziplin bislang weit vor Intel lagen. Doch in wenigen Wochen steht mit der Skylake-Generation bereits der Nachfolger von Broadwell an, so dass es für interessierte Kunden insbesondere eines heißt: abwarten und vergleichen.

Die Meldungen der vergangenen Woche wurden insbesondere von Ankündigungen auf der Spielemesse E3 2015 und Gerüchten zu AMDs neuen Grafikkarten beherrscht. Im Rahmen der E3 gab AMD auch den Preis von 649 US-Dollar und Einzelheiten zur AMD Radeon R9 Fury X bekannt, die ab 24. Juni erhältlich sein soll. Inzwischen ist es kein Geheimnis mehr, dass auch ComputerBase derzeit mit Hochdruck und Sonderschichten am Testbericht der Fury X arbeitet.

An zweiter Stelle landet die von Microsoft zur E3 angekündigte Abwärtskompatibilität der Xbox One zu Xbox-360-Spielen. Großes Interesse wurde auch der Ankündigung des nächsten Doom-Spiels zuteil, das Anfang 2016 für Ballerorgien sorgen soll.

Bei den Notizen der vergangenen Woche waren insbesondere die Rabattaktionen von Samsung und Motorola für unsere Leser von Interesse, doch auch das offizielle Gehäuse für den Raspberry Pi, das erst mehr als drei Jahren nach dessen Einführung auf den Markt kommt, interessierte viele Leser.

Mit diesem Lesestoff im Gepäck wünschen wir einen erholsamen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche!