ZombiU : Ubisoft arbeitet an Portierung auf PS4 und Xbox One

, 34 Kommentare
ZombiU: Ubisoft arbeitet an Portierung auf PS4 und Xbox One
Bild: Ubisoft

Trotz positiver Kritiken hat sich der exklusiv für Nintendos Wii U entwickelte Horror-Shooter ZombiU aus dem Jahr 2012 enttäuschend verkauft. An einer Portierung des Spiels, das von Ubisoft-CEO Yves Guillemot 2013 als „nicht annähernd profitabel“ bezeichnet wurde, arbeitet der Publisher dennoch.

Von der Portierung auf die PlayStation 4 und die Xbox One erfahren haben will die Seite Unseen64, die sich auf eine verlässliche Quelle aus dem Umfeld des Spiels beruft. Das Projekt existiere zwar schon länger, habe erst jetzt „auf die Füße gefunden“, was eine baldige Enthüllung wahrscheinlich und überhaupt möglich mache. Ob das Spiel tatsächlich veröffentlicht wird, ist demnach nicht sicher: Die Quelle bestätigt lediglich, „dass es sich in der Entwicklung befindet“. Vollständig grünes Licht hat der Konzern also noch nicht gegeben, das Konzept scheint nun jedoch zufriedenstellend ausgearbeitet. Eine Portierung könne der Marke zu einem Neustart und einem Durchbruch im zweiten Anlauf verhelfen.

Nicht in Erfahrung gebracht werden konnte, wie die Steuerung von ZombiU auf PlayStation 4 und Xbox One heruntergebrochen werden soll ohne zugleich die Qualität zu kompromittieren. Der Survival-Shooter nutzt das Gamepad von Nintendos Spielkonsole etwa, um das Sichtfeld des Spielers einzuschränken. So wird die Inventarverwaltung vollständig über den Touchscreen realisiert, was die Aufmerksamkeit des Spielers vom Fernseher nimmt und ihn verwundbar gegenüber den stets anwesenden Untoten macht. Gleiches gilt für Scharfschützengewehre: Hier zwingt das Spiel, das Gamepad wie ein Visier vor den Fernseher zu halten, was das Sichtfeld stark einschränkt und auf diese Weise „realistisch“ abbildet – mit derartigen Elementen erzeugt ZombiU eine dichte Atmosphäre, die auf der Wii U den Reiz des Titels ausmacht.