Apple Music : 10 Millionen Abonnenten nach einem Monat

, 35 Kommentare
Apple Music: 10 Millionen Abonnenten nach einem Monat
Bild: Apple

Als Apple Anfang Juni den neuen Streaming-Dienst Music vorstellte, stand eine Frage im Vordergrund: Wie lange braucht das Unternehmen um den aktuellen Branchenprimus Spotify zu überflügeln? Dies könnte bald der Fall sein, denn knapp einem Monat nach dem Start soll der Dienst bereits 10 Millionen Abonnenten gewonnen haben.

Genaue Informationen waren von Apple bislang nicht zu vernehmen, hochrangigen Vertretern einiger Major-Labels soll das Unternehmen aber bereits Zahlen vorgelegt haben. Demnach soll der neue Streaming-Dienst rund 10 Millionen Abonnenten vorweisen können, welche das Angebot sowohl auf mobilen wie auch auf stationären Geräten nutzen. Apple zeigte sich überrascht davon, welchen Zuspruch Music bisher bereits erhalten hat. Von den anvisierten 100 Millionen Nutzern ist das Unternehmen aber noch ein großes Stück entfernt.

Sollten sich die Zahlen bewahrheiten, könnte der neue Dienst wie prognostiziert Spotify in die zweite Reihe verweisen. Dieser verwies im Juni auf 75 Millionen aktive Nutzer, von denen 20 Millionen ein kostenpflichtiges Premium-Abo abgeschlossen haben.

Trotz der hohen Nutzerzahl kann von einem verhaltenen Start des neuen Musikdienstes gesprochen werden: Da das für Music benötigte iOS 8.4 laut Mixpanel bereits auf über mehr als die Hälfte aller updatefähigen iOS-Geräte installiert ist, hält sich, gemessen an der Anzahl der aktiven Geräte, die Neugier der Nutzer augenscheinlich in Grenzen. Zudem sind die genannten Zahlen mit Vorsicht zu genießen, da sich die jetzigen Nutzer noch im Zeitraum des dreimonatigen Gratisangebots befinden und daher noch keine kostenpflichtigen Abos abgeschlossen wurden.