Company of Heroes 2 : Erweiterung The British Forces bringt Briten zurück

, 17 Kommentare
Company of Heroes 2: Erweiterung The British Forces bringt Briten zurück
Bild: Relic

Sega und Relic fügen dem Strategiespiel Company of Heroes 2 nach den Western Front Armies mit einer weiteren, eigenständig lauffähigen Erweiterung eine neue Fraktion hinzu: „The British Forces“ ergänzt die Online-Gefechte um die Streitkräfte des Commonwealth.

Wie Western Front Armies ist auch British Forces als eigenständig lauffähiger DLC konzipiert. Enthalten ist darin zwar nur eine einzige Fraktion ohne Einzelspieler-Missionen, der Mehrspieler-Part des Titels steht allerdings mitsamt aller Karten in vollem Umfang zur Verfügung. Wie in der Dawn-of-War-Reihe sind alle Armeen als Gegner verfügbar. Zur Wahl stehen aber nur die Parteien, die selbst gekauft wurden.

British Forces umfasst sechs neue Generäle, 15 neue Einheiten, darunter aus dem Vorgänger bekannte Truppen wie der Churchill-Panzer und Segelgleiter, sowie acht weitere Mehrspieler-Karten. Diese entstammen, wie Screenshots nahelegen, zumindest in Teilen ebenfalls dem ersten Serienteil. Die britischen Armeen sollen sich über ihren Technologiebaum zudem zwischen defensiven Taktiken mitsamt ausgiebigem Stellungsbau und mobilem Vorgehen entscheiden müssen. In Tonaufnahmen und Texten der Soldaten will Relic dabei die „regionalen Unterschiede und Rivalitäten“ im britischen Commonwealth einfangen.

Company of Heroes 2 – The British Forces Announcement

The British Forces wird am 3. September zum Preis von knapp 13 Euro erhältlich sein. Vorbesteller erhalten zehn Prozent Rabat. Nutzer, die bereits ein Spiel aus der Serie besitzen, einen Nachlass von weiteren zehn Prozent. Zusammen mit der Erweiterung erhält Company of Heroes 2 ein umfangreiches Update, dass den Titel für alle Nutzer überarbeiten soll. Dazu gehören Balancing-Anpassungen sowie neue, mit Motion-Capturing erstellte Animationen für Infanterie-Einheiten.

Company of Heroes 2: The British Forces Minimal Empfohlen
Betriebssystem Windows Vista (32-Bit) Windows 7 (64-Bit) oder neuer
Prozessor Core 2 Duo (2 GHz) Intel Core i5 (4 Kerne, 3 GHz) oder vergleichbar
Arbeitsspeicher 2 GB 4 GB
Grafikkarte AMD Radeon HD 2900 XT
Nvidia GeForce 8800 GT
AMD Radeon HD 5850
Nvidia GeForce GTX 470
HDD 30 GB