First Flight : Sonys Crowdfunding-Plattform für Mitarbeiter-Projekte

, 2 Kommentare
First Flight: Sonys Crowdfunding-Plattform für Mitarbeiter-Projekte
Bild: Sony

Sony hat mit First Flight eine eigene Crowdfunding-Plattform für Projekte von Mitarbeitern gestartet. Über First Flight sollen Mitarbeiter-Ideen in echte Produkte umgesetzt werden, die sonst wahrscheinlich nicht entwickelt würden.

First Flight richtet sich ausschließlich an Mitarbeiter von Sony. Die Plattform ist im Gegensatz zu Kickstarter oder Indiegogo also kein öffentliches Crowdfunding-Portal. Selbst für die Unterstützer von Projekten gibt es derzeit eine Einschränkung: First Flight wird aktuell nur in Japan ansässige Interessenten angeboten.

Jedes Projekt durchläuft mit einem Teaser, der das Produkt vorstellen und das Interesse überprüfen soll, der eigentlichen Crowdfunding-Phase und dem anschließenden Vertrieb bei erfolgreicher Finanzierung drei Etappen.

Mit MESH (Make, Experience, Share) und der E-Paper Uhr FES Watch sind bereits zwei Projekte realisiert worden. MESH besteht aus verschiedenen kleinen Steuereinheiten, die über das iPad konfiguriert und mit Kameras, Lautsprechern sowie Timern kombiniert werden oder auch einfach nur als Schalter dienen können. Auf diese Weise lassen sich etwa Gegenstände im Haushalt smart machen und über das Tablet steuern.

Bei der FES Watch aus E-Paper können Nutzer zwischen 24 verschiedenen Mustern auswählen, die nicht nur das Zifferblatt sondern auch das Armband betreffen. Die Uhr war für rund 220 Euro erhältlich, die MESH-Bausteine lagen zwischen 44 und 51 Euro.

Als nächstes Projekt steht die Finanzierung der HUIS Universalfernbedienung an. Auch diese setzt auf ein E-Paper-Display und kann über eine PC-Software konfiguriert und so den Bedürfnissen des Nutzers angepasst werden. Wie bei anderen Crowdfunding-Plattformen werden verschiedene Stufen angeboten. Aktuell kostet die Fernbedienung rund 183 Euro, schnellere Unterstützer des Projekts haben sie hingegen schon für 168 Euro bekommen. Die Kampagne hat sich 36.600 Euro zum Ziel gesetzt. Von dieser Summe wurden bisher knapp 70 Prozent erreicht, die Restzeit liegt bei noch 50 Tagen.