GeForce GTX 950 : Spezifikationen und Termin für Nvidias neue Mittelklasse

, 90 Kommentare
GeForce GTX 950: Spezifikationen und Termin für Nvidias neue Mittelklasse

Bislang waren die Gerüchte um Nvidias neue Mittelklasse-Grafikkarte GeForce GTX 950 nur vage. Jetzt wurden detaillierte Informationen publiziert, die nicht nur die Spezifikationen im Detail verraten, sondern auch den Vorstellungstermin mit dem 17. August benennen.

Die inoffiziellen Angaben wurden von der Website Hardware Battle veröffentlicht, die schon bei Enthüllungen zur Radeon R9 Fury X Treffer landen konnte.

Den Angaben zufolge wird die GTX 950 auf einer Maxwell-GPU mit der Kennung GM206-25x basieren. Die Anzahl von 768 Shadereinheiten weist auf eine abgespeckte Variante der GM206-GPU hin, die im Vollausbau mit 1.024 aktiven Shadern in der GeForce GTX 960 eingesetzt wird. Das Speicherinterface bleibt bei 128 Bit, worüber der 2.048 MB fassende GDDR5-Speicher eine Bandbreite von rund 110 GB/s erzielen soll. Der Speichertakt wird in der enthüllten Grafik mit „bis zu 6.660 – 6.750 MHz“ angegeben. Für den „kleinen“ GM206-Chip wird wiederum ein Takt von „bis zu 1.150 – 1.250 MHz“ respektive „bis zu 1.350 – 1.450 MHz“ beim Boost angeführt.

Angebliche Spezifikationen einer Nvidia GeForce GTX 950
Angebliche Spezifikationen einer Nvidia GeForce GTX 950 (Bild: Hardware Battle)

Die unterschiedlichen Frequenzbereiche sowie der Stromanschluss lassen vermuten, dass die Angaben für eine GTX 950 im Design eines Board-Partners gelten. Für die TDP oder „Max Board Power“ von 90 Watt ist ein 8-Pin-PCIe-Stromanschluss (150 Watt) andernfalls mehr als überdimensioniert, liefert dieser zusammen mit dem PCIe-Slot (75 Watt) doch eine maximale Stromversorgung von 225 Watt. Entsprechend könnte ein Modell mit oder für hohe Übertaktungen die Basis der Spezifikationen bilden oder es handelt sich schlichtweg um einen Fehler. Derzeit ist nicht bekannt, ob es überhaupt ein Referenzdesign von der GTX 950 geben wird. Als Videoausgänge werden je einmal DisplayPort 1.2 und HDMI 2.0 sowie zwei DVI-Ports genannt.

Der maschinellen Übersetzung des koreanischen Artikels ist zu entnehmen, dass die GTX 950 mittelfristig die GTX 750 ersetzen soll. Die GTX 750 soll im Preis gesenkt und weiter verkauft werden, solange die Vorräte reichen. Weiter heißt es, dass die GTX 950 voraussichtlich etwas teurer als die GTX 750 Ti ausfallen wird. GTX 750 und GTX 750 Ti basieren mit der GM107-GPU noch auf der ersten Maxwell-Generation. Die GM2xx-GPUs gehören einer neuen Generation an. Nvidia hat bisher keine offiziellen Angaben zu einer GeForce GTX 950 gemacht.

Im Vorfeld hatte die Website Videocardz den Namen GTX 950 ins Spiel gebracht und eine GM206-250-GPU genannt. Weiter war die Rede von Varianten mit 2 GB und 4 GB Speicher.