Google Glass Enterprise Edition : Hinweis auf robustere Datenbrille für den Arbeitsplatz

, 13 Kommentare
Google Glass Enterprise Edition: Hinweis auf robustere Datenbrille für den Arbeitsplatz
Bild: Wearable Intelligence in Energy

Nach dem Einstellen des Explorer-Programms der Datenbrille Google Glass im Januar wird nunmehr berichtet, dass das Unternehmen an einer weiteren Variante des Wearables arbeitet. Jene soll sich vor allem mit mehr Widerstandsfähigkeit an produzierende Branchen und Dienstleister richten.

Google Glass Explorer Edition im Einsatz
Google Glass Explorer Edition im Einsatz (Bild: Wearable Intelligence in Energy)

Wie „9To5Google“ unter Berufung auf interne Quellen berichtet, soll es sich dabei jedoch noch keinesfalls um die langersehnte finale Version oder gar die Google Glass 2.0 handeln, vielmehr sei die Google Glass Enterprise Edition ein Ableger der einstigen Explorer Edition, die der Unterstützung am Arbeitsplatz dient. Das äußerliche Erscheinungsbild der Brille wird hinsichtlich einer robusteren Bauweise sowie einer besseren Widerstandsfähigkeit gegen Wasser verändert – so ist unter anderem die Rede von einem neuen Klappmechanismus, sodass auch die sich erneut auf der rechten Seite befindende Recheneinheit samt Prismamodul wie eine herkömmliche Brille eingeklappt werden kann. Etwaiges Bildmaterial des neuen Designs liegt noch nicht vor. Jedoch werde es dezenter auftreten und dabei Funktionalität über Aussehen stellen.

Gegenüber der Explorer Edition wird die Enterprise Edition mit einer größeren Prismaanzeige ausgestattet. Darüber hinaus ist von einem Intel-Atom-Prozessor sowie einer geringfügig gesteigerten Akkulaufzeit die Rede. Ferner soll die Enterprise Edition über ein verbessertes Wärmemanagement verfügen.

Bereits im vergangen Dezember wurde von einer neuen Version der Datenbrille, die auf einen Intel-Chipsatz zurückgreifen soll, berichtet. Ob es sich bei der nun angesprochenen Google Glass Enterprise Edition um jene Version handelt, ist unklar.