Google Now : Per Spracheingabe Texte für WhatsApp und Co. diktieren

, 12 Kommentare
Google Now: Per Spracheingabe Texte für WhatsApp und Co. diktieren
Bild: Google

Google hat den eigenen persönlichen Assistenten Google Now erweitert. Mit diesem lassen sich nun per Spracheingabe diktierte Textnachrichten nicht mehr ausschließlich per SMS und Hangouts versenden, sondern ebenfalls über diverse Messenger wie WhatsApp oder Viber – wenn auch aktuell nur in englischer Sprache.

Dazu hat Google den Aufruf „Ok Google, send a text to ...“ ergänzt. So kann der Nutzer weiterhin mit der bisherigen Anweisung die Standard-Applikation auswählen, darüber hinaus werden nun auch weitere Kurznachrichtendienste unterstützt, welche unter anderem über „Ok Google, send a WhatsApp Message to ...“ aufgerufen werden können. Anschließend kann der gewünschte Text diktiert und abgesendet werden. Unterstützt werden aktuell neben WhatsApp und Viber noch WeChat, Telegram und NextPlus, deren Schnittstellen direkt in Google Now integriert wurden.

Google Now mit Messenger-Unterstützung
Google Now mit Messenger-Unterstützung (Bild: Google)

Im Moment steht die neue Funktion nur in englischer Sprache zur Verfügung, diese kann aber bereits außerhalb der USA genutzt werden. Wichtig ist dabei, dass sowohl die aktuelle Version von Google Now wie auch die aktuellen Varianten der Messenger-Applikationen auf dem Mobilgerät installiert sind. Die Unterstützung von weiteren Sprachen soll laut Google zeitnah erfolgen.