Hitman : Serien-Neustart wird in mehreren Stücken veröffentlicht

, 57 Kommentare
Hitman: Serien-Neustart wird in mehreren Stücken veröffentlicht

Am 8. Dezember wird Hitman auf der PlayStation 4, Xbox One und dem PC fortgesetzt. Zu diesem Termin wird allerdings nicht das volle Spiel verfügbar sein, sondern nur ein großer Teil davon: Der als Neustart der Marke gedachte Titel wird nicht komplett, sondern in mehreren Stücken veröffentlicht.

Nachdem die ursprüngliche Ankündigung des Spiels diesbezüglich zu Verwirrung geführt hat, gehen die Entwickler jetzt näher auf das geplante Konzept ein. Im Dezember soll lediglich der Start des Hitman-Erlebnisses erfolgen, „und es ist wirklich wichtig für uns, dass dies als 'Anfang' verstanden wird“, erklärt Square Enix. Spieler erhalten in diesem Jahr lediglich einen „beträchtlichen“ Teil des Spiels. Weitere Orte und Missionen, welche die Geschichte um den Attentäter fortführen, werden 2016 ohne weitere Kosten nachgereicht. Zu den 60 Euro Kaufpreis sollen weder Ausgaben für DLCs oder Mikrotransaktionen kommen, wobei Square Enix diese Zusicherung lediglich bis zum Abschluss des aktuellen „Story-Bogens“ gibt. Was genau Spieler am 8. Dezember erwartet, steht noch nicht fest. Weitere Informationen wollen die Entwickler in nächster Zeit folgen lassen.

Rather than unboxing a game, playing it and then that’s sort of it, we want to deliver a true community experience - creating an ongoing and evolving game which plays out with a finale that brings the story arc together.

Square Enix

Um ein „Early Access“-Spiel handelt es sich dabei aber nicht, stellt der Publisher klar: „Jegliche Inhalte die wir für unsere Spieler veröffentlichen werden vollständig und poliert sein“. Als „episodisch“ lasse sich das Vorgehen aber nur insofern beschreiben, als dass sich das Story-Erlebnis aufgrund der Auslieferung in mehreren Teilen episodisch anfühle. Es gebe jedoch abseits der Hauptmissionen eine „Menge anderer Inhalte, darunter Live-Events“, die anhaltende Unterhaltung ohne Leerlauf garantieren sollen. Zudem werde das Spiel stetig verbessert und geändert, weshalb der Begriff „Live-Erfahrung“ am treffendsten sei: Hitman fühle sich an wie „etwas das lebt, wächst und sich entwickelt“, verspricht Square Enix.

Anhand von Eindrücken aus einer Alpha-Version von Hitman hatte sich zuletzt angedeutet, dass Square Enix die Reihe tatsächlich wie zuvor angekündigt wieder auf klassische Stärken hin ausrichtet und von einigen Mechaniken aus dem bei Fans eher unbeliebten Absolution abrückt. Dazu gehören große, offene Missionen ebenso wie eine Rückkehr der Instinkt-Mechanik.