Mainboards : Erste Z170-Platinen für Intels Skylake im Handel

, 79 Kommentare
Mainboards: Erste Z170-Platinen für Intels Skylake im Handel
Bild: MSI

Die offizielle Markteinführung der Skylake-CPUs für den neuen Desktop-Sockel LGA 1151 wird zwar erst für den 5. August erwartet, dennoch sind erste Hauptplatinen bereits im Handel. Im Preisvergleich werden gleich vier ASRock-Mainboards mit Z170-Chipsatz als verfügbar gelistet.

Die Modelle Z170 Gaming K6, Z170 Extreme6 und Extreme6+ sowie Z170 Extreme7+ spielen mit Preisen von derzeit über 200 Euro in der Oberklasse. Allen gemein ist den Angaben zufolge nicht nur das neue Chipsatz-Flaggschiff, sondern auch das ATX-Format sowie unter anderem vier DDR4-Steckplätze und mindestens ein M.2-Steckplatz mit vier PCI-Express-Leitungen für schnelle PCIe-SSDs. Das ASRock Z170 Extreme7+ verfügt demnach sogar über drei dieser als „M.2 32Gb/s“ oder „Ultra M.2“ markierten Steckplätze. SATA Express und USB 3.1 sind ebenfalls bei allen Modellen vorhanden.

Unterschiede gibt es bei den eingesetzten Netzwerklösungen von Intel und Killer. Der ALC1150-Audio-Chip von Realtek sowie DisplayPort, HDMI und DVI als Videoausgänge für die CPU-Grafikeinheit von Skylake sind wiederum Gemeinsamkeiten. Mit rund 270 Euro ist das Z170 Extreme7+ derzeit das teuerste Modell.

Erste Skylake-Mainboards im deutschen Online-Handel
Erste Skylake-Mainboards im deutschen Online-Handel

In den vergangenen Wochen haben diverse Mainboard-Hersteller einen Ausblick auf ihr kommendes Z170-Portfolio gewährt. Zuletzt hatte MSI das Z170A Xpower Gaming Titanium Edition gezeigt, das durch seine ungewöhnliche Farbgebung ins Auge sticht. Mit der Übertaktungsfernbedienung „OC Dashboard“ und Titan-Drosselspulen richtet sich die Platine an (Extrem-)Übertakter.

MSI Z170A Xpower Gaming Titanium Edition
MSI Z170A Xpower Gaming Titanium Edition (Bild: MSI)