Moto Maker : Buntes Moto G, Event am 28. Juli

, 40 Kommentare
Moto Maker: Buntes Moto G, Event am 28. Juli
Bild: Evan Blass

Das Motorola Moto G der dritten Generation kommt näher und näher. Erneut sind Details zur möglichen Ausstattung des Smartphones publik gemacht worden, außerdem soll das neue Moto G nach dem Moto X und der Smartwatch Moto 360 als drittes Produkt des Herstellers über den Moto Maker angeboten werden.

Darauf deutet eine von Evan Blass über Twitter veröffentlichte Abbildung mehrerer Varianten des neuen Moto G hin. Erkennbar ist zum Beispiel, dass die dritte Generation hinsichtlich Farbe von Vorder- und Rückseite, Rahmen und Details wie der Einfassung von Kamera und Logo personalisiert werden kann.

Damit würde Motorola mehr Möglichkeiten der Individualisierung als beim aktuellen Modell der zweiten Generation anbieten. Die zweite Generation des Moto G kann in Schwarz oder Weiß bestellt und nachträglich mit bunten Rückschalen (Shells) oder Rückschalen mit gleichzeitigem Schutz der Vorderseite (Flip Shells) modifiziert werden.

Schon das Moto X lässt sich in den Bereichen anpassen, bei denen es sich nun auch für das dritte Moto G ankündigt. Zu den Optionen des Moto X zählt aber auch ein größerer interner Flash-Speicher, der mit 16 oder 32 GByte gewählt werden kann. Das Moto G der zweiten Generation gibt es nur fix mit 8 GByte und optionaler Speichererweiterung. Wie einem Reddit-Nutzer schon vor mehreren Tagen aufgefallen ist, deuten Einträge einer mittlerweile nicht mehr erreichbaren Motorola-Seite auf eine Option mit 16 GByte Speicher hin, die zudem über zwei statt ein GByte Arbeitsspeicher verfügen könnte.

Wie das brasilianische Techmundo berichtet, soll das neue Moto G schon am 28. Juli auf einer Veranstaltung in Brasilien vorgestellt werden. Die 8-GB-Variante soll umgerechnet rund 259 Euro kosten. Zum Vergleich: Das letzte Moto G wurde zum unverbindlichen Preis von 199 Euro vorgestellt (ohne LTE).

Die wahrscheinliche Ausstattung des neuen Moto G wurde bereits Ende Juni anhand eines Prototyps öffentlich gemacht. Das Display soll dabei gleich groß bleiben, das SoC aber eine Generation neuer und höher getaktet ausfallen. Veränderungen gibt es auch bei den Kameras, die beide höher auflösen. Beim Akku soll die Nennladung um 400 mAh auf dann 2.470 mAh steigen. Eine zweite LTE-Version soll es nicht mehr geben, schon das Standardmodell soll den schnelleren Funkstandard mit bis zu 150/50 Mbit/s unterstützen.

Motorola Moto G (2015) Motorola Moto G (2014) Motorola Moto G
Software:
(bei Erscheinen)
Android 5.1
Android 4.4
Variante
Android 5.0
Android 4.3
Variante
Android 4.4
Display: 5,00 Zoll
720 × 1.280, 294 ppi
IPS, Gorilla Glass 3
4,50 Zoll
720 × 1.280, 329 ppi
LCD, Gorilla Glass 3
Bedienung: Touch
Status-LED
SoC: Qualcomm Snapdragon 410
4 × Cortex-A53, 1,20 GHz
28 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 400
4 × Cortex-A7, 1,20 GHz
28 nm, 32-Bit
GPU: Adreno 306
400 MHz
Adreno 305
450 MHz
RAM:
1.024 MB
LPDDR3
Variante
2.048 MB
LPDDR3
1.024 MB
LPDDR2
Speicher: 8 / 16 GB (+microSD) 8 GB (+microSD)
8 / 16 GB
Variante
8 GB (+microSD)
Kamera: 13,0 MP, 1080p
Dual-LED, f/2,0, AF
8,0 MP, 720p
LED, f/2,0, AF
5,0 MP, 720p
LED, f/2,4, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 5,0 MP, 1080p
AF
2,0 MP, 720p
AF
1,3 MP, 720p
AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
HSPA+
↓21,6 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Ja
↓150 ↑50 Mbit/s
Nein
Variante
Ja
Nein
Variante
Ja
↓150 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 b/g/n
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 4.0 Low Energy
Ortung: A-GPS, GLONASS
Weitere Standards: Micro-USB 2.0
SIM-Karte: Micro-SIM
Micro-SIM, Dual-SIM
Variante
Micro-SIM
Micro-SIM
Akku: 2.470 mAh
fest verbaut
2.070 mAh
fest verbaut
Variante
2.390 mAh
fest verbaut
2.070 mAh (7,90 Wh)
fest verbaut
Größe (B×H×T): 72,4 × 142,1 × 11,60 mm 70,7 × 141,5 × 11,00 mm 65,9 × 129,9 × 11,60 mm
Schutzart: IPX7
Gewicht: 155 g 149 / 155 g 143 g
Preis: ab 138 € / 279 € 199 € ab 110 € / ab 191 € / 199 €

Update 16.07.2015 16:20 Uhr  Forum »

Die Vorstellung des neuen Moto G könnte bereits am 28. Juli erfolgen. Motorola hat Ankündigungen für ein am 28. Juli um 15.00 Uhr per Livestream übertragenes Event verschickt. Spezielle Produkte werden zwar nicht genannt, die „XGX“-Signatur könnte aber ein Hinweis sein, dass das Unternehmen sowohl das neue Moto G als auch die dritte Generation des Moto X vorstellen wird.

Offiziell geht es um die Beziehung zwischen Smartphone und Nutzer. Es sei „das Letzte, worauf wir abends und das Erste, worauf wir morgens schauen. Sollten diese Zuwendung und Sorge nicht erwidert werden?“, wird auf der Event-Seite weiter gefragt, was ein Hinweis auf neue Funktionen sein kann, die dem Nutzer im Alltag auf intelligente Art helfen.

Motorola-Event-Livestream
Motorola-Event-Livestream (Bild: Motorola)