Spekulation : Neue iPad Pro und mini statt Air im Herbst

, 29 Kommentare
Spekulation: Neue iPad Pro und mini statt Air im Herbst

Wie aus den letzten Jahren gewohnt soll Apple auch 2015 im Herbst neue iPad-Modelle veröffentlichen. Dieses Jahr soll der Konzern allerdings auf ein neues iPad Air verzichten; stattdessen erscheint der Nachfolger des iPad mini 3 und zudem das bereits lange erwartete iPad mit 12,9-Zoll-Display, so ein Bericht.

Apple möchte beide iPad-Modelle im Oktober vorstellen; lieferbar wird das große iPad Pro aber wohl erst im November sein, meldet die chinesische Webseite udn.com.

Das größere iPad sei als Pro-Version des iPad Air angelegt und biete zusätzliche Funktionen, die insbesondere Unternehmen und Bildungseinrichtungen ansprechen sollen. Größte Neuerung werde ein von Apple entwickelter Stift, der Nutzern größere Flexibilität und mehr Möglichkeiten bei der Eingabe biete.

Auch das bereits von der Apple Watch bekannte Force Touch, also die Erkennung unterschiedlicher Touch-Druckintensitäten, sei mit an Bord. Die Displayauflösung des 12,9-Zoll-Geräts betrage 2.732 × 2.048 Pixel (265 ppi). Zum Vergleich: Das iPad Air 2 mit 9,7-Zoll-Display zeigt Inhalte mit 2.048 × 1.536 Pixeln (264 ppi) an. Die ebenfalls im Herbst erscheinende neue Version 9 von iOS enthält zudem umfassende neue Multitasking-Funktionen, die auf dem großen 12,9-Display noch besser zur Geltung kommen dürften als auf den beiden kleineren iPad-Modellen.

Ganz von der Möglichkeit, auch das iPad Air 2 könnte eine Überarbeitung erfahren, will die Publikation zwar nicht absehen. Auf Basis der vorliegenden Informationen sei das aber unwahrscheinlich.

Im letzten Jahr hatte Apple bereits dem iPad mini 3 nur den Fingerabdruckscanner und neue Farben spendiert, die restliche Hardware blieb unangetastet. In diesem Jahr plane Apple allerdings, im Herbst nochmals ein neues iPad mini zu veröffentlichen. Verbaut seien unter anderem der ein Jahr alte A8-Prozessor und WiFi mit 802.11ac-Standard - erst am Mittwoch hatte der neue iPod touch diesen SoC erhalten.

Ob das kleinste iPad überhaupt langfristig noch eine Zukunft bei Apple hat, ist spätestens seit der Veröffentlichung des iPhone 6 Plus allerdings fraglich. Die Verkaufszahlen des iPad mini sind rückläufig und dieser Trend wird auch im Zusammenhang mit dem 5,5-Zoll-iPhone gesehen, welches das Potenzial hat, die iPad-mini-Verkäufe zu kannibalisieren. Im nächsten Jahr stelle Apple die Modellreihe iPad mini deshalb endgültig ein, so der Bericht weiter. Das Quellen aus der Lieferkette in China allerdings schon so weit blicken können, darf bezweifelt werden.