OnePlus : Bilder des OnePlus 2 bei Behörde aufgetaucht

, 58 Kommentare
OnePlus: Bilder des OnePlus 2 bei Behörde aufgetaucht
Bild: OnePlus

Dank der chinesischen Kommunikationsbehörde TENAA sind erstmals Fotos des OnePlus 2 ins Internet gelangt, sodass die Optik des Smartphones schon fünf Tage vor der eigentlichen Präsentation enthüllt ist. Grundsätzlich orientiert sich OnePlus beim Design am Vorgänger.

Auffälligste Änderungen sind die leicht nach unten gewanderte Kamera auf der Rückseite und der neu hinzugekommene physische Home-Button unterhalb des Displays. Höchstwahrscheinlich ist im Button, ähnlich wie beim iPhone 5S, iPhone 6 (Plus) oder Samsung Galaxy S6 (edge), der schon im Juni von OnePlus angekündigte Fingerabdruckscanner integriert. Dieser soll Fingerabdrücke sogar schneller erkennen als Apples TouchID-Technologie, so der Hersteller.

Im Gegensatz zur Optik hat sich im Inneren des Smartphones einiges getan. TENAA spricht von einem 5,5-Zoll-Display mit QHD-Auflösung (2.560 × 1.440 Pixel). Angetrieben wird das OnePlus 2 von einem Snapdragon 810 von Qualcomm.

Der bei Konkurrenz-Smartphones wie dem HTC One M9 oder Sony Xperia Z3+/Z4 wegen Überhitzungsproblemen berüchtigte Snapdragon-Chip soll in der überarbeiteten Version 2.1 zum Einsatz kommen; der Hersteller verspricht, dadurch und durch weitere Hard- und Softwareoptimierungen besagte Schwierigkeiten in den Griff bekommen zu haben. Um die Grafik kümmert sich die Adreno-430-GPU.

Beim RAM setzt OnePlus auf LPDDR4 und verbaut spendable 4 GB. Gegenüber dem im Vormodell untergebrachten LPDDR3-RAM führt LPDDR4 zu einer höheren Bandbreite (bis zu 32 GB/s) und einer besseren Energieeffizienz (1,1 statt 1,2 Volt). OnePlus spricht von einem spürbar schnelleren Arbeitstempo. Der Akku des OnePlus 2 hat eine Kapazität von 3.300 mAh. Die Rückkamera fotografiert mit 13 Megaxpiel, die Frontkamera mit 5 Megapixel.

Als eines der ersten Smartphones erhält das OnePlus 2 einen USB-Typ-C-Anschluss. Wer ältere USB-Stecker verwenden möchte, kann dazu den von OnePlus mitgelieferten Adapter benutzen.

Die Präsentation des OnePlus 2 ist für den 27. Juli anberaumt. Zum Preis gab OnePlus-CEO Pete Lau bisher lediglich einen kleinen Tipp: Das Gerät werde auf jeden Fall weniger als 450 US-Dollar kosten, so Lau. Das Vormodell OnePlus One gibt es momentan für 249 Euro (16 GB) respektive 299 Euro (64 GB) – aktuell ist das Gerät beim Hersteller allerdings nicht auf Lager.

Das OnePlus One sorgte 2014 durch die vor allem von Googles Nexus-Geräten bekannte Kombination aus Flagship-Leistung und vergleichsweise kleinem Preis für Aufsehen. Allerdings hatte das Gerät immer wieder mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen, sodass sich Kaufinteressenten teilweise lange gedulden mussten, bis sie das OnePlus One in den Händen halten konnten.

OnePlus kündigte bereits an, zum Start des Nachfolgers 30 bis 50 Mal mehr Smartphones liefern zu können als nach der Vorstellung des OnePlus One. Käufer müssen sich abermals auf das von OnePlus bekannte Einladungssystem einstellen. Es erhält also nicht jeder Interessent ein Smartphone, sondern ausschließlich die Kunden, die eine Kaufeinladung des Herstellers bekommen.