Prototype Biohazard Bundle : Portierung auf Xbox One und PS4 von zweifelhafter Qualität

, 29 Kommentare
Prototype Biohazard Bundle: Portierung auf Xbox One und PS4 von zweifelhafter Qualität
Bild: Activision

Ohne vorherige Ankündigung hat Activision Prototype 2 sowie den hierzulande indizierten Vorgänger inklusiver aller erhältlichen DLCs als „Prototype Biohazard Bundle“ für aktuelle Spielkonsolen veröffentlicht. Die Portierung leidet allerdings unter Problemen mit der Bildwiederholrate.

Nach einer Analyse von Digital Foundry handelt es sich im Falle der Xbox-One-Version um einen äußert rudimentären Port, der lediglich die Auflösung des Actionspiels von 720p auf 1080p anhebt. Alle anderen Eigenschaften wie Texturqualität und Sichtweite bleiben unverändert. Die Bildwiederholrate erreicht allerdings nicht einmal das Niveau der alten Konsolen und bleibt knapp hinter der Xbox 360, die wiederum nicht mit der Version des Spiels für die PlayStation 3 mithalten konnte.

Minimal müssen Spieler, stellt die Analyse fest, daher mit 18 FPS rechnen. 30 Bilder pro Sekunde werden wie im Original nirgends erreicht, die Bildwiederholrate bewegt sich zwischen 20 und 25 FPS. Zudem werden exzessives Tearing sowie Ruckler in Zwischensequenzen notiert, die mit dem Wechsel der Kameraperspektive zusammenhängen. Die Umsetzung sei daher „enttäuschend“.

Das Prototype Biohazard Bundle ist auf der Xbox One als Download zum Preis von knapp 50 US-Dollar bereits verfügbar, die Veröffentlichung auf der PlayStation 4 erfolgt am 22. Juli. Im August sollen beide Spiele auch einzeln angeboten werden. Eine Veröffentlichung in Deutschland ist zumindest für das Bundle aufgrund des indizierten ersten Serienteils unwahrscheinlich.