Radeon R9 Fury im Test: AMDs kleiner Fiji von Sapphire perfekt interpretiert

 10/11
Wolfgang Andermahr
513 Kommentare

Preis-Leistungs-Verhältnis

Preisliste (Stand 14.07.2015)
    • Nvidia GeForce GTX Titan X
      995
    • GeForce GTX 980 Ti OC-Karte
      733
    • AMD Radeon R9 Fury X
      725
    • Nvidia GeForce GTX 980 Ti
      679
    • AMD Radeon R9 Fury
      629
    • Nvidia GeForce GTX 980
      480
    • AMD Radeon R9 390X
      429
    • Nvidia GeForce GTX 970
      315
    • AMD Radeon R7 260X
      0
    • AMD Radeon R9 270X
      0
    • AMD Radeon R9 280X
      0
    • AMD Radeon R9 285
      0
    • AMD Radeon R9 290
      0
    • AMD Radeon R9 290X
      0
    • Nvidia GeForce GTX 750 Ti
      0
    • Nvidia GeForce GTX 960
      0
Einheit: Euro

Sapphire nennt für die Radeon R9 Fury Tri-X eine unverbindliche Preisempfehlung von 629 Euro. Die etwas schnellere übertaktete Variante soll 649 Euro kosten. Eine offizielle Preisempfehlung von AMD gibt es bisher nicht. Ab dem 14. Juli wird die Grafikkarte in Deutschland im Handel verfügbar sein. Sapphire dürfte nicht der einzige Hersteller sein, der dann bereit steht. Bereits bekannt ist, dass Asus eine Radeon R9 Fury Strix mit dem neuen DirectCU-III-Kühler auflegen wird.

Diagramme
Preis/Leistung 3.840 × 2.160 normale Qualität
04080120160200Rating 3.840 × 2.160 – normale Qualität [Prozent] besser schlechter R9 390XR9 FuryR9 Fury XGTX 980GTX 980 OCGTX 980 TiGTX 980 Ti OC 0160320480640800Preisliste (Stand 14.07.2015) [Euro]