2/11 Radeon R9 Fury im Test : AMDs kleiner Fiji von Sapphire perfekt interpretiert

, 513 Kommentare

Sapphire Radeon R9 Fury Tri-X OC im Detail

Die Sapphire Radeon R9 Fury Tri-X OC ähnelt optisch der Radeon R9 390X Tri-X desselben Herstellers, aber der erste Anschein trügt. Das Kühlsystem wurde für die große GPU deutlich überarbeitet. Und das ist gut.

Anstatt nur zwei belegt das Kühlsystem jetzt zweieinhalb Slots und bringt 1.143 statt 1.036 Gramm auf die Waage. Der Aluminium-Kühlkörper, der die gesamte Vorderseite der Karte belegt, fällt mächtiger aus, und die Anzahl der Heatpipes ist von fünf auf sieben gestiegen. Die Rückseite des PCBs ist mit einer Backplate versehen.

Auch bei den Lüftern gibt es Anpassungen. Sapphire setzt zwar weiterhin auf drei Axial-Lüfter, die einen Durchmesser von 85 Millimeter bieten. Der Rotor ist allerdings dicker, was einen größeren Anstellwinkel bei gleichzeitig größeren Rotorblättern möglich macht. Dadurch soll der Luftdruck bei identischer Drehzahl weiter anwachsen.

Mit erneut 31 Zentimetern wächst das Kühlsystem bei der Radeon R9 Fury deutlich über das abermals nur 19 Zentimeter lange PCB der Grafikkarte hinaus. Es kommt dieselbe Platine mit derselben Bestückung wie bei der Radeon R9 Fury X zum Einsatz.

Sapphire verbaut auf der Radeon R9 Fury Tri-X OC zwei Acht-Pin-Anschlüsse für die Stromversorgung. Ein zweites BIOS, das über einen Schalter auf der Karte aktiviert werden kann, richtet sich an Übertakter: Die maximal mögliche Leistungsaufnahme wird von 300 auf 375 Watt angehoben. Als Monitoranschlüsse stehen drei DisplayPort-1.2- sowie ein HDMI-1.4-Ausgang zur Verfügung.

Wie von Sapphire gewohnt, fällt die Werksübertaktung des OC-Modell moderat aus. Mit 1040 statt 1.000 MHz wird der Standardtakt der Radeon R9 Fury von 1.050 MHz allerdings fast erreicht.

Sapphire Radeon R9 Fury Tri-X OC
Merkmal Ausprägung
Karte PCB-Design Fury-X-Referenzplatine
Länge 31 cm
PCB: 19 cm
Stromversorgung 2 x 8 Pin
Kühler Design Eigener Tri-X-Kühler, 2,5 Slot
Kühlkörper Kupfer-Kern, Alu-Radiator, 7 Heatpipes
Lüfter 3 x 85 mm (axial)
Lüfter abgeschaltet (2D) Ja
Takt
(Stromsparmodus)
GPU-Basis 1.040 (300 MHz)
Speicher 500 MHz (500 MHz)
Speichergröße 4.096 MB HBM, Hynix
Anschlüsse 1 x HDMI 1.4
3 x DisplayPort 1.2

Auf der nächsten Seite: Testergebnisse