Silverstone ECW02 : Mini-PCIe-Modul mit WLAN-ac als Intel-Alternative

, 22 Kommentare
Silverstone ECW02: Mini-PCIe-Modul mit WLAN-ac als Intel-Alternative
Bild: Silverstone

Silverstone baut mit dem für den Mini-PCIe-Steckplatz in Notebooks, Ultrabooks und Desktop-PCs bestimmten WLAN-ac-Modul ECW02 das Produktportfolio aus. Die kompakte Steckkarte tritt mit Dual-Band-Technik die Nachfolge des ECW01 an. Mit Realtek-Chip und 2×2 MIMO sind Datenraten im WLAN-ac-Netz von bis zu 867 Mbit/s möglich.

Laut dem veröffentlichten Datenblatt sollen mit der auf zwei Funkfrequenzen (2,4 GHz und 5 GHz) arbeitenden Steckkarte wie beim Vorgänger auf der 2,4-GHz-Frequenz bei voller Abwärtskompatibilität zu den Standards IEEE 802.11 a/b/g theoretisch bis zu 300 Mbit/s erreicht werden. Bluetooth wird von Silverstone allerdings nicht geboten. Vergleichbar leistungsfähige Dual-Band-Steckkarten wie beispielsweise das häufig in Notebooks eingesetzte Intel Wireless-AC-7260-Modul, sind Mangelware.

Mini-PCIe-Modul schafft bis zu 867 Mbit/s im WLAN-ac-Netz
Mini-PCIe-Modul schafft bis zu 867 Mbit/s im WLAN-ac-Netz (Bild: Silverstone)

Silverstone nennt für den bislang noch nicht im Handel gelisteten WLAN-Adapter ECW02 eine Preisempfehlung von knapp 32 Euro. Die Intel-Lösung wird bei schon längerer Verfügbarkeit bereits ab einem Preis von 23 Euro angeboten. Günstigere Mini-PCIe-Module von Drittanbietern, die eine Kompatibilität nach dem ac-Standard bieten, aber nur mit bis zu 433 Mbit/s Daten übertragen, sind schon ab rund 10 Euro erhältlich. Auch bei diesen sind jedoch insbesondere Lösungen von Intel erhältlich.