TV-Geschäft : Hisense übernimmt Sharp America für 23,7 Mio. Dollar

, 15 Kommentare
TV-Geschäft: Hisense übernimmt Sharp America für 23,7 Mio. Dollar

Im Heimatland China ist Hisense längst Marktführer bei Fernsehern. Das internationale Geschäft soll nun durch einen Zukauf ausgebaut werden: Für 23,7 Millionen US-Dollar wird Hisense das TV-Geschäft von Sharp in Nord- und Südamerika übernehmen.

Beide Konzerne haben sich darauf geeinigt, dass Hisense gegen Zahlung der vereinbarten Summe die TV-Produktionsstätte Sharp Electrónica Mexico S.A. de C.V. (Semex) inklusive aller Vermögenswerte erhält. Zudem darf Hisense den Markennamen Sharp in den Regionen Nord- und Südamerika weiter verwenden. Der chinesische TV-Hersteller erhofft sich durch die Akquisition einen Umsatzzuwachs von zwei Milliarden US-Dollar sowie eine Stärkung des eigenen Geschäfts auf dem Doppelkontinent.

Die japanische Sharp Corporation begründet den Verkauf der Sparte Sharp America mit zuletzt schlechten Wirtschaftsergebnissen in der Region. In den letzten Jahren habe das Unternehmen sich dem zunehmenden Wettbewerbsdruck nicht ausreichend anpassen können, was zu einem deutlichen Rückgang bei den Einnahmen führte. Der Verkauf sei Teil struktureller Reformen deren Ziel es ist, das LCD-TV-Geschäft von Sharp in die schwarzen Zahlen zurückzuführen.

Weitere Details zur Übernahme will Hisense im Rahmen einer Pressekonferenz am 4. August verkünden.