Urheberrecht : Nintendo lässt Game-Boy-Emulator mit Spielen entfernen

, 48 Kommentare
Urheberrecht: Nintendo lässt Game-Boy-Emulator mit Spielen entfernen
Bild: Yuko Honda (CC BY-SA 2.0)

Ein im Browser lauffähiger Emulator für Spiele der Handheld-Konsole Game Boy Advance wurde kürzlich auf Betreiben von Nintendo von der Software-Plattform GitHub entfernt. Als Grund wurden integrierte Spiele angeführt, die urheberrechtlich geschützt sind.

In der Aufforderung zur Entfernung auf Basis des Digital Millennium Copyright Act nennt der Konzern verschiedene Spiele, darunter das Pokémon-Franchise, Super Mario Advance und zwei Zelda-Titel, die der JavaScript-basierte Emulator ab Werk mitlieferte und somit gegen das Urheberrecht von Nintendo verstoße:

“Diese Webseite bietet Zugang zu unautorisierten Kopien von Nintendos urheberrechtlich geschützten Videospielen sowie Videos und macht Gebrauch von Nintendos geschützten Pokémon-Figuren und -Abbildungen unter Verletzung von Nintendos exklusiven Rechten.”

Nintendo

Die Betreiber von GitHub haben entsprechend reagiert und mittlerweile ist der Emulator in besagter Form nicht mehr auf der Plattform zu finden und die monierten URLs nicht mehr zugänglich. Der Quellcode des Open-Source-Programms ist ohne die integrierten Spiele allerdings weiterhin online verfügbar.

Trotz der Entfernung des Emulators gibt es im Internet weiterhin diverse Programme, die Nintendo-Klassiker auf PCs, Smartphones und Co. lauffähig machen – allerdings ohne integrierte Spiele. In der Vergangenheit hatte Nintendo mit einem Patentantrag auf einen Game-Boy-Emulator seine eigenen Interessen in diesem Bereich bekräftigt und will sich zudem generell mehr im Smartphone-Sektor engagieren.