Windows 10 : Nvidia, AMD und Intel mit aktualisierten Grafiktreibern

, 60 Kommentare
Windows 10: Nvidia, AMD und Intel mit aktualisierten Grafiktreibern
Bild: Microsoft

Mit Windows 10 hat Microsoft die Multimediaschnittstelle DirectX 12 und das Windows Display Driver Model 2.0 (WDDM) eingeführt. Damit die neuen Funktionen optimal genutzt werden können und um allgemeine Unterstützung zu gewähren, haben Nvidia, AMD und Intel erneut angepasste Treiber für ihre Grafiklösungen veröffentlicht.

Mit dem aktuellen GeForce-Treiber 353.62 WHQL liefert Nvidia neben einer besseren Unterstützung von Microsofts neuem Betriebssystem unter anderem aktualisierte SLI-Profile für diverse Spiele mit, darunter Assassins Creed: Unity und Batman: Arkham Knight. Unterstützt werden Modelle ab der GeForce-400-Reihe. Gleichzeitig wurden auch die entsprechenden Treiberversionen für Windows 7, 8(.1) und Vista veröffentlicht. Der zuvor ausgelieferte Treiber 353.54 hatte bei vielen Nutzern unter Windows 10 für Probleme gesorgt, von denen die neue Version einige beheben soll. Eine vollständige Übersicht aller Änderungen und bekannter Probleme liefert das offizielle Changelog (PDF).

Auch AMD hat mit der Catalyst-Suite 15.7.1 und der Display-Driver-Version 15.20.1062 im Rahmen der Markteinführung von Windows 10 aktualisierte Treiber für das neue Betriebssystem sowie Windows 7 und 8.1 veröffentlicht. Unterstützt werden Radeon-Grafikkarten ab der HD-5000-Serie und APUs. Behoben werden bekannte Fehler in verschiedenen Spielen, allerdings nicht alle, während es eine ausgewiesene Leistungsverbesserung bei Counter-Strike: Global Offensive hinsichtlich der Positionsdaten von Maus und Tastatur gibt. Sämtliche Verbesserungen und bekannte Probleme finden sich auf der offiziellen Webseite.

Intel hat ausschließlich für Windows 10 einen neuen Treiber (Version: 15.40.4.64.4256) für seine integrierten Grafikeinheiten verfügbar gemacht, nachdem Windows 7 und 8.(1) mit der Version 10.18.14.4251 bereits vor ein paar Tagen bedient wurden. Unterstützt werden Prozessoren der fünften und sechsten Core-i-Generation. Neben der Unterstützung für Windows 10 liefert der Treiber auch Support für die Funktionen von DirectX 12 sowie 11.3, 1080p-Wiedergabe für PlayReady 3 und Miracast. Auch hier finden sich sämtliche Änderungen und noch offene Fehler im offiziellen Changelog.

Downloads

  • AMD Crimson Edition

    4,4 Sterne

    AMD Crimson (ehemals: AMD Catalyst) ist der Treiber für alle Radeon-Grafikkarten.

    • Version 16.9.2 WHQL Deutsch
    • Version Beta 16.11.5 Hotfix Deutsch
    • +4 weitere
  • Intel Grafiktreiber

    3,6 Sterne

    Diese Treiber sind für Intel-CPUs und ältere Mainboards mit integrierter Grafik

    • Version 21.20.16.4542 (15.45.10) Deutsch
    • Version Alpha 21.20.16.9999 Deutsch
    • +17 weitere
  • Nvidia GeForce-Treiber

    4,3 Sterne

    Die GeForce-Treiber unterstützen sämtliche aktuellen Nvidia-Grafikkarten.

    • Version 376.09 WHQL Deutsch
    • Version 375.20, Linux Deutsch
    • +8 weitere