Wochenrückblick : Mozillas Flash-Blockade noch vor Windows 10 RTM

, 7 Kommentare
Wochenrückblick: Mozillas Flash-Blockade noch vor Windows 10 RTM

Im wöchentlichen Rückblick auf die vergangenen sieben Tage steht heute die 29. Woche 2015 im Fokus. Es sind 82 News, 18 Notizen und 6 Tests/Berichte erschienen. Welche davon haben die ComputerBase-Leser besonders interessiert? Was empfiehlt sich als Wochenendlektüre?

Unter den Tests konnte der Schlagabtausch von Nvidia GeForce GTX 980 Ti und AMD Radeon R9 Fury X im Doppelgespann am meisten Leser für sich gewinnen. Nachdem CrossFire zur Vorstellung der neuen Grafikkarte im Juni nicht einwandfrei funktionieren wollte, konnte die Redaktion jetzt zahlreiche Vergleichsmessungen erstellen. Neben Ultra HD kam dabei auch die zurzeit noch utopische Auflösung von 11.520 × 2.160 Pixeln zum Einsatz. Sie ergibt sich, wenn drei Ultra-HD-Monitor parallel angesteuert werden. Keine Lösung für die Masse, aber durchaus einen Blick für Enthusiasten wert? Nein, lautet das klare Fazit. Auch zwei aktuelle High-End-Grafikkarten sind für diese Auflösung noch deutlich zu langsam.

Bei den Meldungen verbreitete sich Mozillas Entscheidung, den Flash Player ab sofort zu blockieren, wie ein Lauffeuer. Nach erneut gravierenden Sicherheitslücken wurden über Nacht alle Versionen von Flash im Browser geblockt. Das totale Verbot währte allerdings nur kurz, denn ein von Adobe veröffentlichtes Update ohne die diskutierten Lücken gab Mozilla wieder frei.

Bei den Notizen konnte sich ein Angebot für die Samsung 850 Pro mit 1 Terabyte noch vor einem interessanten „4-PCs-in-Einem“-Community-Projekt an die Spitze der Rangliste setzen. Obwohl erst zum Ende der Woche veröffentlicht, schafften es die im Wortlaut wiedergegebenen Lizenzbedingungen von Windows 10 noch auf den dritten Platz der Charts.

Mit diesem Lesestoff im Gepäck wünschen wir einen erholsamen Sonntag!