Apple : Updates für OS X Yosemite, iOS 8 und iTunes 12

, 20 Kommentare
Apple: Updates für OS X Yosemite, iOS 8 und iTunes 12

Apple hat OS X Yosemite 10.10.5, iOS 8.4.1 und iTunes 12.2.2 veröffentlicht. Die Aktualisierungen schließen hauptsächlich Lecks wie die schwere Sicherheitslücke in OS X 10.10.4, über die Angreifer Admin-Rechte erlangen können. Außerdem werden diverse Fehler behoben, darunter Bugs im Zusammenhang mit Apple Music.

OS X Yosemite 10.10.5 ist das fünfte große Update der aktuellen OS X-Version. Die Aktualisierung kümmert sich unter anderem um eine verbesserte Kompatibilität mit bestimmten E-Mail-Servern in Apples Mail App. Zudem soll es jetzt nicht mehr zu Problemen beim Import von Videos in die Fotos App kommen, welche mit GoPro-Kameras aufgenommen wurden. Fehler bei der Wiedergabe von Windows-Media-Dateien im QuickTime-Player sollen ebenfalls der Vergangenheit angehören.

Wichtigstes Sicherheitsupdate ist die Beseitigung einer schweren Sicherheitslücke, über die Angreifer Admin-Rechte erlangen konnten. Da bis zur Veröffentlichung des Yosemite-Nachfolgers OS X El Capitan (10.11) voraussichtlich noch etwa zwei Monate vergehen, ist es denkbar, dass Apple erstmals seit OS X Snow Leopard (10.6) wieder mehr als fünf größere Updates für eine Version des Mac-Betriebssystems veröffentlicht.

iOS 8.4.1 bietet hauptsächlich Bugfixes im Zusammenhang mit Apple Music. Apple behebt mit dem iOS-Update Probleme mit der Aktivierung der iCloud-Musikmediathek und Fehler, die auftraten, wenn Künstler via „Connect“ posteten. Außerdem bereitet die Anzeige von hinzugefügter Musik keine Probleme mehr, wenn Apple Music nur Offline Music anzeigt. Apple konnte auch einen Bug beim Tippen auf „Favorit“ während des Abspielens von Beats 1 beseitigen.

Coverbilder von Alben sollten zudem ab jetzt auf allen Geräten einheitlich sein; zuvor konnte es vorkommen, dass auf unterschiedlichen Geräten unterschiedliche Coverbilder für ein und dasselbe Album angezeigt wurden. Als neues Feature bietet iOS 8.4.1 eine Möglichkeit zum Hinzufügen von Titeln zu einer neuen Playlist, wenn keine Playlisten zur Auswahl stehen.

iTunes 12.2.2 für Mac behebt diverse Fehler bei der Nutzung von Apple Music. iTunes verliert nicht mehr die Position, wenn der Nutzer innerhalb von Apple Music zur vorigen Seite zurücknavigiert. Auch die Sortierung nach Künstlern in „Meine Musik“ sollte jetzt nicht mehr sporadisch durcheinander geraten. Zudem ist der Fehler behoben, dass Wiedergabelisten in Aktionsmenüs nicht mit den Wiedergabelisten der Mediathek übereinstimmen.

Die neue iTunes-Version bietet nicht nur Problembehebungen, sondern auch einige neue Funktionen. Dazu gehört eine Listenansicht der Künstler, denen Nutzer in Apple Music folgen. Ein Klick auf den Banner des Radiosenders Beats 1 zeigt nun an, was gerade läuft; außerdem gibt es eine Übersicht der kommenden Sendungen. Künstler können ab jetzt direkt aus iTunes ihre Ideen, Fotos, Musik und Videos in „Connect“ freigeben.

OS X Yosemite 10.10.5 und iTunes 12.2.2 sind über den Mac App Store erhältlich. Das Combo-Update des Mac-Betriebssystems, welches alle Aktualisierungen seit 10.10.1 bündelt, gibt es hier. iOS 8.4.1 ist entweder direkt über die iOS-Softwareaktualisierung oder via iTunes verfügbar. Für die älteren OS X-Versionen Mavericks (10.9) und Mountain Lion (10.8) hat Apple das Sicherheitsupdate-Paket Security Update 2015-006 veröffentlicht.

Downloads

  • iTunes

    3,1 Sterne

    Audio-Player mit integriertem Zugang zu Apples iTunes Music Store.

    • Version 12.5.3 Update Deutsch
    • Version 12.4.0, Win Vista Deutsch
    • +2 weitere
  • Mac OS

    3,5 Sterne

    Die jeweils neueste Aktualisierung für das Apple Betriebssystem Mac OS X.

    • Version Update Sierra 10.12.1, macOS Deutsch
    • Version X Update El Capitan 10.11.6, macOS Deutsch
    • +7 weitere