6/6 Cooler Master MasterCase 5 im Test : Vollmodularer Midi-Tower wechselt seine Kleider

, 41 Kommentare

Fazit

Auch wenn es den Entwicklungskosten geschuldet sein mag, so ist das Cooler Master MasterCase 5 trotz der durch die Bank sehr guten Verarbeitungsqualität und den sehr guten Ergebnissen im Praxistest zu mager ausgestattet. Keine Lüftersteuerung, lediglich die Möglichkeit zwei 3,5"-Festplatten zu verbauen und weitere kleinere Beschneidungen: Verglichen mit der führenden Konkurrenz wie beispielsweise dem Fractal Design Define R5 ist das MasterCase 5 mit derzeit 125 Euro preislich zu hoch angesiedelt.

Natürlich gewinnt der Kunde durch das FreeForm Modular System einen langfristigen Support und hat die Möglichkeit auf weitreichende äußere Gestaltungsmöglichkeiten zurückzugreifen. Das MasterCase 5 lässt sich komplett neu erfinden. Doch hierfür müssen Besitzer immer wieder aufs neue in die eigene Tasche greifen. Wie tief, steht noch nicht fest. Was aber feststeht ist, dass Preis, Verfügbarkeit und Vielfalt der Teile darüber entscheiden werden, ob Cooler Masters neues Konzept Anklang findet.

Cooler Master MasterCase 5
Cooler Master MasterCase 5

Wer gefallen an der durchaus interessanten MasterCase-Serie gefunden hat, sich aber nicht mit der mageren Ausstattung des MasterCase 5 zufrieden geben möchte, der sollte sich entweder die besser ausgestattete Pro-Version genauer anschauen oder die Markteinführung des Topmodells Maker 5 abwarten.

Cooler Master MasterCase 5
Produktgruppe Gehäuse, 18.08.2015
  • Verarbeitungsqualität++
  • Funktionalität++
  • Raumaufteilung++
  • Temperaturen 5V/12V++ / ++
  • Lautstärke 5V/12V++ / +
  • Gutes Kabelmanagement
  • Gute Verarbeitungsqualität
  • Gute Festplattenentkopplung
  • Laufwerks und 5,25"-Schächte modular
  • FreeForm Modular System eröffnet neue Möglichkeiten
  • Keine Lüftersteuerung
  • Nur ein 140-mm-Frontlüfter
  • Vergleichweise wenig Festplattenkäfige
  • Topstaubfilter umständlich zu entfernen

Preisvergleich

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.