EVGA X99 Micro2 : Haswell-E-Mainboard in neuem Layout und mit USB 3.1 Typ C

, 38 Kommentare
EVGA X99 Micro2: Haswell-E-Mainboard in neuem Layout und mit USB 3.1 Typ C
Bild: EVGA

Das von EVGA im August 2014 vorgestellte X99-Mainboard im Micro-ATX-Formfaktor ist in der Neuauflage mit einem geänderten Layout, einem USB-3.1-Anschluss des Typ C und zehn SATA-Ports ausgestattet. Zudem soll ein übersichtlicher gestaltetes BIOS dem kompakten Mainboard zu einer leichteren Bedienung der OC-Funktionen verhelfen.

Neben der Erweiterung der SATA-3.0-Ports von ehemals sechs beim Vorgänger X99 Micro auf nunmehr zehn beim X99 Micro2, umfasst die überarbeitete Fassung USB 3.1 mit einer maximalen Transfergeschwindigkeit von 10 Gbit/s. Die Integration der Funktionserweiterung hat EVGA zu einer Überarbeitung des Platinen-Designs veranlasst: beispielsweise sind Lüfteranschlüsse unterhalb des letzten PCIe-Slot verschwunden, auch Start- und Reset-Knopf wurden umpositioniert.

An den primären Ausstattungsmerkmalen hat EVGA keine Änderungen vollzogen. So können auch in der Neuauflage vier DIMM-Steckplätze mit maximal 64 Gigabyte DDR4-RAM belegt werden. Das Micro2 bietet aber eine OC-Unterstützung des Arbeitsspeicher von bis zu 3.200 Megahertz, wohingegen die erste Fassung laut Datenblatt (PDF) lediglich Frequenzen von bis zu 3.000 Megahertz offiziell unterstützt. Weiter können trotz des kompakten Micro-ATX-Formfaktor in drei PCIe-x16-Slots Grafikkarten-Gespanne arbeiten. Ein M.2-Slot, etliche USB-3.0- und USB-2.0-Anschlüsse, Gigabit-LAN von Intel und eine 8-Kanal-Audio-Lösung mit optischem Ausgang runden die Ausstattung ab. Beim Netzwerkchip kommt anstatt des Intel I217-V beim Micro2 der Intel I218-V zum Einsatz.

Aktuell wird das EVGA X99 Micro im ComputerBase-Preisvergleich ab 271 Euro gelistet. Für die neue Revision hat EVGA bislang keine offizielle Preisempfehlung genannt. Auch einen Termin für den Marktstart gibt der Hersteller bislang nicht preis. Ein erster Händler listet das Micro2 aber bereits ab 349 Euro.