Galaxy S6 (edge) : Samsung reduziert Preise dauerhaft um bis zu 150 Euro

, 147 Kommentare
Galaxy S6 (edge): Samsung reduziert Preise dauerhaft um bis zu 150 Euro

Im Rahmen der Ende Juli bekannt gegebenen letzten Quartalszahlen hatte Samsung angekündigt, die Preise von Galaxy S6 und Galaxy S6 edge zu reduzieren, um beide Modelle besser am Markt positionieren zu können. Die Preisanpassung ist mittlerweile umgesetzt worden und hat sich auf die unverbindlichen Preisempfehlungen ausgewirkt.

Samsung hat die unverbindlichen Preisempfehlungen des Galaxy S6 um jeweils 100 Euro reduziert. Zur Ankündigung des Smartphones Ende Februar lagen diese bei 699, 799 und 899 Euro für die Modelle mit 32, 64 oder 128 Gigabyte Speicher. Die neuen Preise liegen bei 599, 699 und 799 Euro.

Für das Galaxy S6 edge mit gebogenem Display hat Samsung die unverbindlichen Preisempfehlungen um jeweils 150 Euro reduziert. Das Smartphone kam zu Beginn zu Preisen von 849, 949 und 1.049 Euro mit 32, 64 und 128 Gigabyte auf den deutschen Markt. Die neuen Preisempfehlungen lauten 699, 799 und 899 Euro. Damit ist das Galaxy S6 edge je Variante jetzt nur noch 100 statt 150 Euro teurer als das Galaxy S6.

Im freien Einzelhandel liegen die Preise für beide Modelle ohnehin schon seit längerer Zeit unter den Preisempfehlungen. Am jeweils schwarzen Modell gemessen kostet das Galaxy S6 im Preisvergleich bei namhaften Shops rund 535, 660 und 790 Euro. Das Galaxy S6 edge kostet rund 650, 750, und 970 Euro.